Gzuz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gzuz (links) und Bonez MC

Gzuz (* 29. Juni 1988 in Hamburg; bürgerlich Kristoffer Jonas Klauß[1]) ist ein deutscher Rapper. Sein Künstlername setzt sich aus den Worten Ghetto Zeug unzensiert zusammen.[2]

Biografie

Kristoffer Jonas Klauß’ Eltern ließen sich in seiner frühen Kindheit scheiden. Nach der Trennung der Eltern wuchs Klauß zusammen mit seiner Schwester bei seiner Mutter in Hamburg auf. Laut eigener Aussage haben ihn die Leute, die auf St. Pauli ihr Geld im öffentlichen Raum verdienen, fasziniert, was ihn motivierte, selbst so zu werden. Klauß ist seit 2006 unter dem Namen Gzuz Mitglied der Hamburger Hip-Hop-Crew 187 Strassenbande.

Im Oktober 2010 wurde er wegen räuberischen Diebstahls zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Während seiner Haftzeit absolvierte die 187 Strassenbande im Jahr 2012 eine Free Gzuz Tour und verkauften Gzuz-Merchandise, wie zum Beispiel Free-Gzuz-T-Shirts.

Nach seiner Haftentlassung 2013 nahm er an der Aufstand Tour teil. 2014 veröffentlichte er gemeinsam mit Bonez MC das Album High & hungrig, das in Deutschland auf Platz 9 der Albencharts einstieg.

Dem folgten weitere Songs und Features auf dem Sampler 3 und Obststand von LX & Maxwell.

Am 9. Oktober 2015 erschien sein Solo-Album Ebbe & Flut. Dieses hat es in Deutschland auf Platz 2 der Albencharts geschafft. Am 27. Mai 2016 veröffentlichte er zusammen mit Bonez MC das Album High & hungrig 2. Es stieg auf Platz 1 der Albencharts ein und erreichte Goldstatus.

Im Juni 2016 erschien der Song Ahnma von den Beginnern. In diesem Song war er mit einem Feature vertreten und trat auch im dazugehörigen Musikvideo auf.

Am 25. Mai 2018 wurde sein zweites Soloalbum Wolke 7 veröffentlicht.

Diskografie

Hauptartikel: Gzuz/Diskografie

Studioalben

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2015 Ebbe & Flut 2
(15 Wo.)
8
(2 Wo.)
4
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Oktober 2015
2018 Wolke 7 1
(… Wo.)
2
(… Wo.)
2
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2018

Kollaboalben

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2014 High & hungrig 9
(3 Wo.)
28
(1 Wo.)
36
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Mai 2014
(mit Bonez MC)
2016 High & hungrig 2 1 Gold
(36 Wo.)
2
(6 Wo.)
2
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Mai 2016
Verkäufe: + 100.000; (mit Bonez MC)

Auszeichnungen

  • Preis für Popkultur
    • 2016: in der Kategorie Lieblingsvideo für Ahnma mit Beginner & Gentleman
  • Hiphop.de Awards / Juice-Awards
    • 2016: in der Kategorie Beste Punchline für "Cabrio: Check! Glas wird geext / Na klar gibt es Sex, weil ich parshippe jetzt!" [3][4]

Einzelnachweise

  1. Olexesh: Makadam. Hrsg.: 385ideal, grooveattack. Credits zum Album Makadam, S. 1.
  2. Gzuz – laut.de – Band. In: laut.de. (laut.de [abgerufen am 20. Februar 2017]).
  3. Hiphop.de Awards 2016: Die Gewinner! ManeraMedia GmbH, 9. Januar 2017, abgerufen am 12. Februar 2018.
  4. Juice Awards 2016 – Die Ergebnisse (national). piranha media GmbH, 20. Januar 2017, abgerufen am 12. Februar 2018.