Hüttermühle (Genthin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hüttermühle
Stadt Genthin
Koordinaten: 52° 22′ 7″ N, 12° 9′ 39″ O
Höhe: 37 m ü. NHN
Einwohner: 79 (31. Dez. 2013)
Eingemeindung: 1. Juli 2009
Postleitzahl: 39307
Vorwahl: 03933

Hüttermühle ist ein Ortsteil der Ortschaft Mützel der Stadt Genthin im Landkreis Jerichower Land in Sachsen-Anhalt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nördlich von Hüttermühle liegt die ehemalige Kreisstadt Genthin und nordöstlich liegt die Ortschaft Mützel. Das Gebiet von Hüttermühle ist der südwestlichste Ausläufer des Fiener Bruchs. Die Bundesstraße 107 von Genthin nach Ziesar verläuft quer durch die Ortslage. Ausgedehnte Wälder umgeben den kleinen Ort.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Eingemeindung von Mützel wurde auch Hüttermühle ein Teil der Stadt Genthin.

Das Hotel, welches direkt an der B 107 liegt, ist seit 2013 nach einem Buttersäureanschlag nicht mehr bewohnbar.[1]

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anschlag bleibt ungeklärt, Volksstimme vom 13. August 2015, abgerufen am 26. Juni 2017