H. E. & F. E. Morriss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

H. E. & F. E. Morriss war ein britischer Händler und Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henry E. Morriss und sein Bruder Frank E. Morriss gründeten das Unternehmen in London und begannen mit dem Vertrieb von Fahrzeugen von Benz & Cie. und der Daimler-Motoren-Gesellschaft. 1908 begann die Produktion eigener Automobile. Der Markenname lautete Morriss. Etwa 1911 endete die Automobilproduktion. Insgesamt entstanden mindestens vier Fahrzeuge.[2] Frank E. Morriss betrieb ab 1919 das Unternehmen F. E. Morriss.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte Dampfwagen her. Die Dampfmotoren lieferte Mason aus den USA. Der Zweizylindermotor war unterhalb des Fahrzeugbodens montiert und trieb über eine Kette die Hinterachse an. Im Angebot standen Zweisitzer und viersitzige Tourenwagen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.