H. F. Copland & Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
H. F. Copland & Company
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung etwa 1875
Auflösung etwa 1900
Sitz Forest Hill, London
Branche Automobilhersteller

H. F. Copland & Company war ein britischer Hersteller von Fahrrädern und Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz ursprünglich an der Brockley Road im Londoner Stadtteil Forest Hill und später an der Stanstead Road 108–110 im gleichen Ort. Etwa 1875 begann die Produktion von Fahrrädern. 1900 ergänzten Automobile das Sortiment. Der Markenname lautete Grand National. Im gleichen Jahr endete die Automobilproduktion.

Automobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Quadricycles, also von einem Motorrad abgeleitete, vierrädrige Fahrzeuge mit Frontsitz für den Passagier. Der Motor mit 2,75 PS Leistung war im Fahrzeugrahmen montiert. Der Motor kam je nach Quelle von De Dion-Bouton[1] oder von M.M.C.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Grace’s Guide (englisch, abgerufen am 23. Februar 2014)