H. K. Shatswell & Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
H. K. Shatswell & Company
Rechtsform Company
Gründung 1901 oder eher
Auflösung 1903 oder später
Sitz Dedham, Massachusetts, USA
Leitung H. K. Shatswell
Branche Automobile

H. K. Shatswell & Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Dedham in Massachusetts. H. K. Shatswell stellte 1901 seinen ersten Dampfwagen her. Damit begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Shatswell. 1903 endete die Fahrzeugproduktion. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge. Wichtiger für das Unternehmen war der Verkauf von Teilen und Zubehör.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen ausschließlich Dampfwagen. Das erste Modell hatte einen Dampfmotor mit vier Zylindern. Einzige bekannte Karosserieform war ein offener Runabout mit Platz für zwei Personen. Der Neupreis betrug 750 US-Dollar.

Größere Modelle für 1200 bis 1500 Dollar wurden ebenfalls gelistet, wobei es unklar bleibt, ob diese Modelle tatsächlich hergestellt wurden.

Ebenso war ein Bausatz für ein Kit Car erhältlich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1344 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1441 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1344 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1441 (englisch).