HFSP Nakasone Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der HFSP Nakasone Award for Frontier Research ist eine wissenschaftliche Auszeichnung des Human Frontier Science Program (HFSP), einer 1989 gegründeten Einrichtung von 14 Industrienationen und der Europäischen Union zur Förderung von „Pionierforschung(frontier research) im Bereich der Lebenswissenschaften mit Sitz in Straßburg. Die Auszeichnung wurde 2009 anläßlich des 20-jährigen Bestehens der HFSP zu Ehren des japanischen Premierminister Nakasone Yasuhiro ins Leben gerufen für seine Vision der Etablierung des HFSP als eines Programmes zur Förderung internationaler Zusammenarbeit und von Wissenschaftlern in einer frühen Phase ihrer Karriere. Die Auszeichnung wird seit dem Jahr 2010 vergeben. Sie ist mit 10.000 US-Dollar dotiert und wird für wissenschaftliche Leistungen vergeben, die Pioniercharakter haben und zu einem konzeptionellen Durchbruch für die weltweite Forschung geführt haben.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]