HMS Ben-my-Chree

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ben-my-Chree
HMS Ben-my-Chree (1915).jpg
Schiffsdaten
Flagge Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich (Seekriegsflagge) Vereinigtes Königreich
Schiffstyp Flugzeugmutterschiff
Bauwerft Vickers, Barrow-in-Furness
Stapellauf 23. März 1908
Übernahme 1. Januar 1915
Indienststellung 23. März 1915
Verbleib Am 11. Januar 1917 versenkt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
114 m (Lüa)
Breite 14 m
Tiefgang max. 5,3 m
Verdrängung 3.942 tn.l.
 
Besatzung 250
Maschinenanlage
Maschine 4 Dampfkessel
3 Dampfturbinen
Maschinen-
leistung
14.500 PS (10.665 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
24,5 kn (45 km/h)
Propeller 2
Bewaffnung

HMS Ben-my-Chree war eines der ersten britischen Flugzeugmutterschiffe. Der Name stammt aus dem Manx und bedeutet Mutter meines Herzens. Ursprünglich ein Passagierschiff, wurde sie im Ersten Weltkrieg 1915 umgebaut. Während des Krieges war sie in den Dardanellen stationiert. Sie veraltete recht schnell, da kurz nach ihrem Umbau bereits echte Flugzeugträger bereitstanden.

Umbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heckansicht, mit dem Hangar

Die Ben-my-Chree war bis 1915 ein Passagierschiff der Isle of Man Steam Packet Company auf der Isle-of-Man-Route. Sie wurde am 1. Januar 1915 von der Royal Navy gechartert und bekam einen Hangar am Heck und eine Startrampe auf dem Vorderdeck. Bestückt wurde sie mit Sopwith-Schneider-Wasserjagdflugzeugen, die später durch Short-184-Wasserflugzeuge ersetzt wurden. Sie wurde am 23. März 1915 in Dienst gestellt.

Dienst im Ersten Weltkrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfangs wurde die Ben-my-Chree zur Abwehr deutscher Zeppeline in der Nordsee eingesetzt, aber bereits im Juni 1915 ins Mittelmeer verlegt.

Versenkung der Ben-my-Chree
Die Ben-my-Chree sinkt

Am 17. August 1915 startete von ihr der Pilot C. H. K. Edmonds, der bei diesem Einsatz ein türkisches Transportschiff versenkte. Einem ebenfalls von der Ben-my-Chree gestarteten Piloten gelang wenige Tage später auch ein Torpedotreffer.

Am 11. Januar 1917 wurde die Ben-my-Chree, im Hafen von Kastelorizo vor der Südküste des Kleinasiens liegend, von osmanischen Küstengeschützen, die unter dem Kommando des Hauptmannes Mustafa Ertuğrul Aker standen, versenkt. Das Wrack wurde 1920 gehoben und 1923 verschrottet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ben-My-Chree – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien