HMS Bulwark (L15)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HMS Bulwark
HMSBulwarkL15.jpg
Schiffsdaten
Flagge Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich (Seekriegsflagge) Vereinigtes Königreich
Bauwerft BAE Systems, Barrow-in-Furness
Stapellauf 15. November 2001
Indienststellung 10. Dezember 2004
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
176 m (Lüa)
Breite 29 m
Tiefgang max. 7,1 m
Verdrängung 21.500 t
 
Besatzung 325 Mann
Maschinenanlage
Maschine Dieselelektrisch
4 Diesel
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
15.620 kW (21.237 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
18 kn (33 km/h)
Propeller 2
Bewaffnung

Die HMS Bulwark (Kennung: L15) ist das zweite amphibische Landungsschiff (LPD) der Albion-Klasse der Royal Navy. Sie ist das siebente Schiff dieses Namens und ersetzte mit ihrem Schwesterschiff HMS Albion die Landungsschiffe HMS Intrepid und HMS Fearless aus den 1960er-Jahren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitte der 1990er-Jahre benötigte die Royal Navy einen Ersatz für ihre veralteten Landungsschiffe der Fearless-Klasse. 1996 erteilte das Verteidigungsministerium dem Rüstungskonzern BAE Systems den Auftrag für die Konstruktion von zwei größeren und leistungsfähigeren Schiffen. Im Januar 2000 wurde die Bulwark auf Kiel gelegt, bereits im November 2001 fand der Stapellauf statt. Sie wurde schließlich am 10. Dezember 2004 offiziell in Dienst gestellt. Im Juli des folgenden Jahres nahm sie an der International Fleet Review im Solent teil. Ihr erster größerer Einsatz folgte Anfang 2006, als sie im Rahmen der Operation Enduring Freedom am Horn von Afrika eingesetzt wurde. Anschließend übernahm sie für drei Monate die Rolle des Flaggschiffs der Royal Navy im Persischen Golf. Während sie sich auf dem Rückweg nach England befand, brach im Juli 2006 der Libanonkrieg zwischen Israel und dem Libanon aus. Im Rahmen der Operation Highbrow evakuierte sie am 20. Juli 1.300 britische Staatsbürger aus Beirut.

2009 war die Bulwark Flaggschiff der multinationalen Übung Taurus. Das Schiff soll vom derzeitigen Bereitschafts-Status High Readiness 2016 zur Reserveflotte wechseln und in einer „Extended Readiness“-Bereitschaft verbleiben.

2015 war sie an der Rettung von tausenden schiffbrüchigen Migranten im Mittelmeer beteiligt.[1][2]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HMS Bulwark in der Nähe von Fort William (Schottland)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: HMS Bulwark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mediterranean migrant crisis: HMS Bulwark rescues hundreds. In: BBC News. 13. Mai 2015; abgerufen am 13. Mai 2015 (englisch).
  2. HMS Bulwark 'rescuing 500 migrants off Libya'. In: BBC News. 7. Juni 2015; abgerufen am 30. August 2015 (englisch).