HR 8799

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
HR 8799 / V342 Pegasi
HR 8799 (Mitte, hinter kreisförmiger Abdeckung) mit HR 8799b (links oben), HR 8799c (rechts oben), HR 8799d (rechts unten), HR 8799e (Mitte rechts) aufgenommen vom Keck-Observatorium
HR 8799 (Mitte, hinter kreisförmiger Abdeckung) mit HR 8799b (links oben), HR 8799c (rechts oben), HR 8799d (rechts unten), HR 8799e (Mitte rechts) aufgenommen vom Keck-Observatorium
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Pegasus
Rektaszension 23h 07m 28,72s [1]
Deklination +21° 08′ 3,3″ [1]
Scheinbare Helligkeit 5,95 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse F0+VkA5mA5 [1]
B−V-Farbindex +0,26 [2]
U−B-Farbindex −0,04 [2]
Veränderlicher Sterntyp γ-Doradus-Stern 
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit −12,6 km/s [1]
Parallaxe 24,2175 mas [1]
Entfernung [1] 134,678 Lj
41,29 pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis +3,0 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: +108,301 mas/a
Dekl.-Anteil: -49,480 mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse 1,5 M
Radius 1,3 R
Leuchtkraft

4,9 L

Effektive Temperatur 7430 K
Metallizität [Fe/H] −0,47
Alter 60 +100
−30
Millionen a [3][Anm 2]
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bonner DurchmusterungBD +20° 5278
Bright-Star-Katalog HR 8799 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 218396 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 114189 [3]
SAO-KatalogSAO 91022 [4]
Tycho-KatalogTYC 1718-2350-1[5]
Weitere BezeichnungenV342 Pegasi • FK5 3850
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus scheinbarer Helligkeit und Entfernung abgeschätzt.
  2. Das Alter von HR 8799 ist in der Literatur ein stark diskutiertes Thema und Werte von etwa 30 Millionen Jahre bis zu 1 Milliarde Jahre werden dort angegeben (Geiler et al., The scattered disc of HR 8799, MNRAS 2019).

HR 8799, auch bekannt unter der Veränderlichen-Bezeichnung V342 Pegasi, ist ein etwa 130 Lichtjahre entfernter ca. 60 Millionen Jahre alter Hauptreihenstern. Es handelt sich um einen γ-Doradus-Veränderlichen und einen λ-Bootis-Stern. Er besitzt eine scheinbare Helligkeit von 5,96 mag. HR 8799 ist Teil eines Systems, indem sich sowohl eine Trümmerscheibe als auch mindestens vier massive Planeten befinden.

Planeten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2008 entdeckten Christian Marois vom National Research Council von Canada’s Herzberg Institute of Astrophysics und sein Team mit Hilfe des Keck und Gemini Teleskops gleich drei Planeten, die diesen Stern umkreisen. Diese tragen den Namen HR 8799 b, c und d. Sie konnten mit Hilfe von adaptiver Optik – als erste Kandidaten in einem Multiplanetensystem, im Infrarotlicht fotografisch abgebildet werden.[4][5]

Ein vierter, weiter innen umlaufender Planet (HR 8799 e) mit einer Umlaufdauer von rund 45 Jahren konnte vom selben Forscherteam im Jahr 2009 direkt abgebildet werden.[6][7]

Alle vier Planeten haben Massen von ca. 5- bis 8-facher Jupitermasse und einen 20 bis 30 Prozent größeren Durchmesser.[8]

Die älteste Aufnahme, auf der die drei Planeten nachträglich direkt nachgewiesen werden konnten, stammt aus dem Jahr 1998 vom Hubble-Weltraumteleskop.[9] Seit 2016 wird aufgrund von Beobachtungen des Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) in Chile vermutet, dass HR 8799 über einen fünften Planeten verfügt, der aber noch nicht verifiziert werden konnte.[10][11]

Im November 2018 wurde die Existenz von Wasser in der Atmosphäre von HR 8799c bestätigt. Dies gelang durch mit adaptiver Optik unterstützte spektroskopische Messungen am Keck Observatorium.[12][13]

Name Große Halbachse[14] in AE
für stabile, co-planare Umlaufbahnen
Masse[14]
in MJup
Radius
in RJup
Umlaufzeit[15] in Jahren
HR 8799 b 70,8+0,19
−0,18
5,8±0,5 1,2 ≈ 456
HR 8799 c 43,1+1,3
−1,4
7,2+0,6
−0,7
1,3 ≈ 228
HR 8799 d 26,2+0,9
−0,7
7,2+0,6
−0,7
1,3 ≈ 114
HR 8799 e 16,2±0,5 7,2+0,6
−0,7
≈ 46–57

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g SIMBAD Astronomical Database provided by CDS
  2. a b Bright Star Catalogue provided by VizieR
  3. Christian Marois, et al.: Direct Imaging of Multiple Planets Orbiting the Star HR 8799. In: Science. 322, Nr. 5906, November 2008, S. 1348–1352. arxiv:0811.2606. bibcode:2008Sci...322.1348M. doi:10.1126/science.1166585. PMID 19008415.
  4. Astronomers Capture First Images Of Newly-Discovered Planetary System. Pressemitteilung des Keck Observatoriums, 13. November 2008; abgerufen am 21. Dezember 2018
  5. Gemini Releases Historic Discovery Image Of Planetary “First Family”. Pressemitteilung des GEMINI Observatoriums, 13. November 2008; abgerufen am 21. Dezember 2018
  6. Keck Observatory Pictures show Fourth Planet in Giant Solar System. Pressemitteilung des Keck Observatoriums, 8. Dezember 2010; abgerufen am 21. Dezember 2018
  7. Vierter Exoplanet im System HR 8799 entdeckt. In: News von Spektrum.de, 9. Dezember 2010; abgerufen am 21. Dezember 2018
  8. Spektrum der Wissenschaft Januar 2009, S. 11, Extrasolare Planeten fotografiert
  9. Exoplaneten in alten Hubble-Bildern. In: News von Spektrum.de, 11. Oktober 2011; abgerufen am 21. Dezember 2018
  10. Mark Booth, Andrés Jordán, Simon Casassus, Antonio S. Hales, William R. F. Dent, Virginie Faramaz, Luca Matrà, Denis Barkats, Rafael Brahm, Jorge Cuadra: Resolving the planetesimal belt of HR 8799 with ALMA. In: Monthly Notices of the Royal Astronomical Society: Letters. 460, 2016, S. L10, doi:10.1093/mnrasl/slw040, bibcode:2016MNRAS.460L..10B
  11. Disk Around HR 8799 Hints at Hidden Fifth Planet. In: Sky & Telescope News, 25. Mai 2016; abgerufen am 21. Dezember 2018
  12. Astronomers Confirm Water on Young Gas Giant HR 8799c. In: Science News, 23. November 2018; abgerufen am 21. Dezember 2018
  13. J. Wang et al.: Detecting Water in the Atmosphere of HR 8799 c with L-band High-dispersion Spectroscopy Aided by Adaptive Optics. In: Astronomical Journal, 156, 2018, S. 272
  14. a b J. Wang et al.: Dynamical Constraints on the HR 8799 Planets with GPI. In: Astronomical Journal, 156, 2018, S. 192
  15. A.-L. Maire et al.: The LEECH Exoplanet Imaging Survey. Further constraints on the HR 8799 planet architecture. In: Astronomical & Astrophysics, 576, 2015, A133