HSB 187 016 bis 019

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
HSB 187 016–019
187 017 in Eisfelder Talmühle
187 017 in Eisfelder Talmühle
Nummerierung: 187 016 bis 019
Anzahl: 4
Hersteller: DB AG, Werk Halberstadt
Baujahr(e): 1999
Achsformel: B’2’
Gattung: KBotr4
Spurweite: 1000 mm (Meterspur)
Länge über Puffer: 17.300 mm
Höhe: 3.450 mm
Drehzapfenabstand: 9.000 mm
Drehgestellachsstand: 1.700 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 50 m
Leermasse: 27 t
Dienstmasse: 34 t
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Installierte Leistung: 242 kW
Raddurchmesser: 725 mm
Motorentyp: Cummins M11I-R2
Motorbauart: 6-Zylinder-Reihenmotor
Leistungsübertragung: hydrodynamisch
Bremse: Druckluft

Die Fahrzeuge 187 016 bis 019 sind schmalspurige Dieseltriebwagen der Harzer Schmalspurbahnen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Triebwagen 187 016 bis 019 wurden für die Harzer Schmalspurbahnen auf der Grundlage der Erfahrungen, die man dort mit dem Wittenberger Prototyp 187 015 gemacht hatte, vom DB Spezialwerk Halberstadt gebaut. Ziel war einerseits, schwach frequentierte Strecken rationeller zu betreiben und andererseits den Vorortverkehr von Nordhausen bis zur Verlängerung und Inbetriebnahme der Straßenbahnlinie 10 ansprechender gestalten zu können. Die Triebwagen sind mit 45 Sitz- und 40 Stehplätzen ausgerüstet. Die Auslieferung aller vier Fahrzeuge erfolgte ab dem Jahre 1999.

Einsatzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Haupteinsatzgebiet der Fahrzeuge liegt im Bereich Nordhausen. Von hier gelangen die Fahrzeuge auf der Harzquerbahn und weiter auf der Selketalbahn im Berufs-, Schüler- und Regionalverkehr sowie zu Schwachlastzeiten zum Einsatz. Ein Fahrzeug dieses Typs wickelt zudem die Triebwagenumläufe auf der Strecke WernigerodeEisfelder Talmühle (nördlicher Teil der Harzquerbahn) ab.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: HSB 187 016 to 187 019 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien