HT-2-Toxin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Strukturformel des HT-2-Toxin
Allgemeines
Name HT-2-Toxin
Summenformel C22H32O8
CAS-Nummer 26934-87-2
PubChem 73050
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff [1]

Eigenschaften
Molare Masse 424,48 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

151–152 °C [1]

Löslichkeit
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
06 – Giftig oder sehr giftig

Gefahr

H- und P-Sätze H: 300​‐​310​‐​315​‐​319​‐​330​‐​335
P: 260​‐​264​‐​280​‐​284​‐​302+350​‐​305+351+338 [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

HT-2-Toxin ist ein Mykotoxin (Schimmelpilzgift) aus der Gruppe der Trichothecene und ein Fusarium-Toxin. Es zählt zu den Typ-A-Trichothecenen und entsteht als Stoffwechselprodukt von Pilzen der Gattung Fusarium.[3][4]

Analytik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HT-2-Toxin kann wie andere Trichothecene nach geeigneter Probenvorbereitung durch die Kopplung der Gaschromatographie mit der Massenspektrometrie in unterschiedlichen Untersuchungsgütern qualitativ und quantitativ bestimmt werden.[5] Das Massenspektrum findet sich auch in der Spektrenbibliothek des NIST.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Datenblatt der Firma Fermentek für das HT-2-Toxin
  2. a b c Datenblatt HT-2 toxin bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 3. April 2011 (PDF).
  3. Wanda M. Haschek, Colin G. Rousseaux, Matthew A. Wallig: Haschek and Rousseaux's Handbook of Toxicologic Pathology. Academic Press, 2013, ISBN 978-0-12-415765-1, S. 1208 ff. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4. Dongyou Liu: Manual of Security Sensitive Microbes and Toxins. CRC Press, 2014, ISBN 978-1-4665-5398-9, S. 547 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5. Melchert HU, Pabel E: Reliable identification and quantification of trichothecenes and other mycotoxins by electron impact and chemical ionization-gas chromatography-mass spectrometry, using an ion-trap system in the multiple mass spectrometry mode. Candidate reference method for complex matrices., J Chromatogr A. 2004 Nov 12;1056(1-2):195-9, PMID 15595550
  6. [1] Massenspektrum von HT-2-Toxin