HTBLA Hallein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Höhere Technische Bundeslehranstalt Hallein
HTBLA Hallein.jpg
Schulform Höhere Technische Lehranstalt
Schulnummer 502427
Gründung 1871
Adresse

Davisstraße 5
5400 Hallein

Ort Hallein
Bundesland Salzburg
Staat Österreich
Träger Republik Österreich
Leitung Roland Hermanseder
Website www.htl-hallein.at

Die Höhere Technische Bundeslehranstalt Hallein ist eine Höhere Technische Lehranstalt des Bundes in der Stadtgemeinde Hallein im Bezirk Hallein im Land Salzburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Anfang bildete 1871 als k.k. gewerbliche Fachschule für Holzbearbeitung, eine Holzschnitzerei-Schule.[1]

1876 Eröffnung der Abteilung Tischlerei und 1894 Beginn der Abteilung Zimmerei.

1898 wurde die Abteilung für Steinmetze eröffnet.

1920 wurde mit einer Bauhandwerkerschule für Zimmerer begonnen.

1955 Erweiterung mit der Abteilung Schlosserei, später in Maschinenbau umbenannt.

Seit 1973/74 wird die Schule als HTL mit Matura geführt.

Von 1997 bis 2005 wurde der Aufbaulehrgang Ecodesign – ökologische Produktentwicklung durchgeführt.

Wegen des Neubaus des Schulgebäudes war die HTL von 2006 bis 2008 in der Rainerkaserne in Salzburg untergebracht.

Der Neubau des Schulgebäudes nach den Plänen des Architekten Helmut Mack (Arge Mack + Sorg) erfolgte von 2007 bis 2009.[2]

Ausbildungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die HTBLA Hallein bietet drei Ausbildungsschwerpunkte: Holz, Metall, Kunst & Design[3]

Abteilung Holz

  • HL Bautechnik-Holzbau
  • HL Innenarchitektur und Holztechnologien
  • Fachschule für Tischlerei
  • AL Bautechnik Holzbau
  • Bauhandwerker Zimmerer

Abteilung Metall

  • HTL Wirtschaftsingenieure – Maschinenbau
  • HTL Wirtschaftsingenieure – Betriebsinformatik
  • Fachschule für Maschinenbau
  • Fachschule für Mechatronik
  • Abendschule Maschinenwesen

Abteilung Kunst & Design

  • Fachschule Bildhauerei[4]
  • Fachschule Steinmetzerei
  • Aufbaulehrgang Produkt- & Systemdesign
  • Bauhandwerker Steinmetze
  • Meisterschule Bildhauerei

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wilhelm Schönhut 1871–1878, Leiter der Holzschnitzerei-Schule Hallein[5]
  • Franz Oppelt 1887–1907
  • Hubert Spannring 1907–1915
  • Karl Louis 1919–1926
  • Franz Neuhauser 1926–1938
  • Georg Güntner 1938
  • Franz Zwang 1938
  • Mathias Bechtold 1938–1939
  • Rudolf Jantschura 1939–1940
  • Johann Koidl 1945–1946
  • Georg Güntner 1946–1950
  • Rudolf Scherrer 1950–1968
  • Franz Walters 1968–1981
  • Leo Oberrosler 1981
  • Alois Neuhuber 1981–1989
  • Franz Gartner 1981–1995
  • Karl Rothuber 1995–1996
  • Heinz Stadler 1996–1997
  • Christian Walkner 1997–2004
  • Max Zillner 2004–2005
  • Franz Kurz 2005–2016
  • Roland Hermanseder 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Höhere Technische Bundeslehranstalt Hallein: Geschichte. In: Wiki der Salzburger Nachrichten. Abgerufen am 1. Februar 2020.
  2. HTBLA Hallein. Sanierung und Erweiterung. In: Bundesimmobiliengesellschaft. Abgerufen am 1. Februar 2020.
  3. Standorte: Berufsbildende Schulen. Höhere Technische Lehranstalt. In: berufsbildendeschulen.at. Abgerufen am 2. Februar 2020.
  4. Liste aller Bildhauerlehrer in Hallein ab 1871 (Memento vom 4. November 2016 im Internet Archive)
  5. Wilhelm Schönhut. In: Wiki der Salzburger Nachrichten. Abgerufen am 1. Februar 2020.

Koordinaten: 47° 40′ 56,2″ N, 13° 5′ 55,4″ O