HTC One (M8)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HTC One (M8)
Logo
HTC One (M8)
Hersteller HTC
Veröffentlichung 25. März 2014
Vorgänger HTC One
Nachfolger HTC One M9
Technische Daten
Anzeige 5 Zoll (12,7 cm), 1920×1080 Pixel
Digitalkamera UltraPixel-Kamera (4,1 Megapixel) mit 1080p-Full-HD-Videoaufnahme
Frontkamera 5 Megapixel
Aktuelles Betriebssystem Android 6.0 mit HTC Sense 7

Android 6.0 GPE Edition
Windows Phone 8.1

Prozessor Qualcomm Snapdragon 801
2,3 GHz Quad-Core-CPU
RAM 2 GB
Interner Speicher 16/32 GB
Konnektivität

Mobilfunknetze

Anschlüsse

3,5-mm-Kopfhöreranschluss

Akkumulator
Typ 2600-mAh-LiPo-Akku
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 146,4 mm × 70,6 mm × 9,4 mm
Gewicht 160 g
Besonderheiten

Das HTC One (M8) ist ein Smartphone von HTC, das am 25. März 2014 als Nachfolger des trotzdem parallel dazu weiterproduzierten HTC One vorgestellt wurde. Der Verkaufsstart in Deutschland war am 4. April 2014. Es besitzt einen Quad-Core Qualcomm Snapdragon Prozessor 801 mit 2,3 GHz und 2 GB RAM. Der 5 Zoll (ca. 12,7 cm) große Bildschirm löst mit 1920 × 1080 Pixeln auf. Das Betriebssystem ist Android in Version 4.4 (aktuell 6.0), mit der Benutzeroberfläche HTC Sense 6 („SixthSense“) oder Windows Phone 8.1.[1][2]

Der Nachfolger, das HTC One M9, wurde am 1. März 2015 vorgestellt. Neben dem HTC One M9 gibt es auch eine Neuauflage des HTC One (M8) mit neuen Komponenten. Das HTC One M8s hat eine verbesserte rückseitige Kamera mit wesentlich höherer Auflösung (13 Megapixel statt 4 Ultrapixel), eine um etwa 10 % vergrößerte Akkukapazität sowie einen schwächeren Achtkern-Prozessor mit 64-Bit-Architektur.[3][4] Der Barometersensor und die Infrarotschnittstelle entfallen beim M8s.[5]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das One besitzt zwei Kameras auf der Rückseite, wobei eine der beiden mit 4,1 Megapixel auflöst und mit HTCs Ultrapixel-Technologie ausgestattet ist. Die zweite Kamera löst lediglich mit 2,1 Megapixel auf, speichert jedoch nur Tiefeninformationen, um beispielsweise ein nachträgliches Fokussieren zu ermöglichen. Weitere Funktionen sind das „Aufwecken“ des Smartphones durch einen doppelten Tipp auf das Display oder durch Wischen über das Display im Stand-by-Modus.

Tests und Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Tests schneidet das HTC One (M8) allgemein sehr gut ab. So lobt etwa inside-handy.de die gute Verarbeitung, das Display und den ausdauernden Akku. Kritisiert wird hingegen, dass das Gehäuse in Relation zum Display zu groß ist. Außerdem enttäuscht die Kamera des Grundmodells (M8) die hohen Erwartungen.[6]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. Juli 2014 wurde per Pressemitteilung von HTC Deutschland bekannt gegeben, dass eine Dual-SIM-Variante des M8 in der 28. Kalenderwoche des Jahres in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Preis von 679 € eingeführt würde.[7] Das Modell wird ausschließlich mit 16 GB internem Speicher angeboten, bietet Platz für zwei Nano-SIM für den Dual-Standby-Modus und bietet zusätzlich eine Speichererweiterung mittels microSD. Die unterstützten Mobilfunk-Frequenzen unterscheiden sich vom herkömmlichen Modell. Insbesondere das LTE-Band 20 (800 MHz) wird nicht unterstützt, welches in Deutschland genutzt wird. Die einzig verfügbare Farbe heißt „Gunmetal Grey“. Die Software entspricht, bis auf die Erweiterung um Dual-SIM-Einstellungen, der des Standard-Modells und wurde im Mai 2015 auf Android Lollipop (5.0.2) aktualisiert, drei Monate nachdem die Standardversion sie erhielt.[8]

Am 18. August 2014 kündigten HTC und Verizon Wireless eine neue Variante des M8 unter dem Namen „HTC One (M8) for Windows“ an, das mit einer Version von Windows Phone 8.1 statt Android als Betriebssystem läuft. Damit ist dieses Gerät das erste HTC mit Windows Phone seit dem 8X von 2012. Die Hardware ist nahezu identisch zur Android-Version, abgesehen bei kleinen Abweichungen bei Farbgebung und Branding. Das Gerät bietet Eigenentwicklungen unter Sense, die in Windows Phone eingebettet werden, wie BlinkFeed und die Duo Camera oder die Unterstützung des Dot View Covers. Die Entwicklung des „M8 for Windows“ wurde durch Änderungen an der Plattform durch Microsoft möglich. So sollte mehr Flexibilität und Abwechslung beim Design und Unterstützung für Softwaretasten möglich sein. Das ermöglichte Herstellern, ihre Androidgeräte ohne große Änderungen mit Windows Phone auf den Markt zu bringen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: HTC One (M8) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. HTC One (M8) Technische Daten und Testberichte. In: htc.com. HTC, 25. März 2014, abgerufen am 25. März 2014 (deutsch).
  2. Arnulf Schäfer: HTC One (M8) - Vorstellung der technischen Daten und Release-Datum. In: connect.de. Connect, 25. März 2014, abgerufen am 25. März 2014 (deutsch).
  3. Das HTC One® M8s. HTC, abgerufen am 17. April 2015.
  4. HTC One M8s: Neuauflage des Android-Flaggschiffs. ComputerBild, abgerufen am 17. April 2015.
  5. Das HTC One® M8s. HTC, abgerufen am 17. April 2015.
  6. Fast perfekt: HTCs Top-Modell One (M8) leistet sich wenig Schwächen. inside-handy, abgerufen am 3. April 2014.
  7. Zwei Smartphones in einem. HTC Deutschland, abgerufen am 28. Juli 2015.
  8. Lollipop-Update für HTC One (M8) in Deutschland und Österreich verfügbar. ZDnet, abgerufen am 28. Juli 2015.