Haben und Nichthaben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ernest Hemingway, Haben und Nichthaben (Roman)
Filmdaten
Deutscher Titel Haben und Nichthaben
Originaltitel To Have and Have Not
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1944
Länge 96 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Howard Hawks
Drehbuch Jules Furthman,
William Faulkner
Produktion Howard Hawks,
Jack L. Warner
Musik William Lava,
Franz Waxman,
Hoagy Carmichael
Kamera Sid Hickox
Schnitt Christian Nyby
Besetzung

Haben und Nichthaben (Originaltitel: To Have and Have Not) ist ein 1944 unter der Regie von Howard Hawks gedrehter US-amerikanischer Spielfilm mit Humphrey Bogart und Lauren Bacall in den Hauptrollen. Der Film basiert auf dem Roman Haben und Nichthaben von Ernest Hemingway.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martinique im Sommer 1940, kurz nach der Niederlage Frankreichs gegen Nazi-Deutschland. Der raue Seemann Harry Morgan führt nahe der Hauptstadt Fort-de-France, unter wenig geschickter Mithilfe des befreundeten Säufers Eddie, mit seinem Boot Touristen herum. Harry hat eine zynische Einstellung zum Leben und weigert sich trotz Bitten, für die französische Résistance vor den Nazis Geflohene zu schmuggeln. Stattdessen hat er sich mit den lokalen Vertretern des Vichy-Regimes arrangiert. Eines Abends trifft er im Hotel auf die junge Amerikanerin Marie Browning. Sie ist gestrandet und schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Harrys Klient Johnson schuldet ihm noch 825 Dollar, die er ihm aber nicht bezahlen könne, bis die Bank morgen wieder aufmacht. Als Marie die Brieftasche von Johnson stiehlt, stellt Harry sie und sie verlieben sich ineinander. In Johnsons Brieftasche befinden sich 1400 Dollar in Reiseschecks und ein Flugticket für den nächsten Morgen. Harry verlangt von Johnson, dass dieser ihn sofort bezahlen soll, doch da wird Johnson bei einem Gefecht zwischen französischer Polizei und Résistance getötet. Harry und andere Hotelbewohner werden verhört, ihm werden Geld und Ausweis von der Polizei weggenommen.

Aus Liebe zu Marie wird Harry aus dieser Lethargie herausgerissen. Er erklärt sich bereit, den Nazi-Widerstandskämpfern zu helfen, allerdings nur, um Geld für die Rückkehr seiner Geliebten in die USA zu erhalten. Für den Hotelbesitzer Frenchy schmuggelt er nachts das verfolgte Ehepaar Hélène und Paul de Bursac, wobei sein Boot nur knapp der Küstenwache entkommen kann. Paul de Bursac wird dabei angeschossen und muss von Harry verarztet werden. Harry wird von den Bursacs gefragt, ob er nicht einen weiteren Auftrag für den Widerstand übernehmen könne, lehnt dies aber ab. Marie will unterdessen nicht ohne Harry die Insel verlassen. Am nächsten Tag steckt Harry in Schwierigkeiten, da die Polizei glaubt, sein Boot in der letzten Nacht erkannt zu haben. Daraufhin bedroht er den Polizeichef Captain Renard mit einer Waffe. Gezwungenermaßen stellt Renard Reisepässe für Harry, Marie, Eddie und die Bursacs aus. In der Schlussszene verlassen alle auf Harrys Boot die Insel, um der französischen Résistance bei einem neuen Auftrag zu helfen.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die damals 19-jährige Lauren Bacall absolvierte hier ihr Filmdebüt. Sie wurde von Regisseur Howard Hawks entdeckt, nachdem er und seine Frau Nancy sie auf dem Titelblatt von Harper’s Bazaar gesehen hatten. Nachdem Hawks sich von Bacalls schauspielerischen Fähigkeiten überzeugt hatte, ließ er sie für die Rolle unterschreiben. Im Film nennt Harry sie "Slim", während Marie ihn "Steve" nennt. Das waren die Spitznamen, die Hawks und seine Frau untereinander benutzten. Haben und Nichthaben bildete somit auch die erste gemeinsame Zusammenarbeit von Humphrey Bogart und Bacall, die sich während der Dreharbeiten verliebten. Beide drehten zwei Jahre später nochmal unter Regie von Howard Hawks den Thriller Tote schlafen fest, der ebenfalls Klassikerstatus erreichte.

Der Film bietet mehrere berühmte Szenen, etwa als Bacalls Marie Browning den von Bogart gespielten Morgan um Feuer bittet („Anybody got a match?“). Legendär wurde auch die Szene, in der sie ihm sagt, er solle pfeifen, wenn er sie brauche („You know how to whistle, don’t you Steve? You just put your lips together and … blow“). Zwar wirkt Bacalls Figur in diesem berühmten Zitat lässig und selbstbewusst, doch laut Bacall habe sie die Szene nur aus Unsicherheit so gespielt.

Haben und Nichthaben weist mehrere Parallelen zu Casablanca auf, das zwei Jahre zuvor ebenfalls mit Bogart in der Hauptrolle gedreht wurde. So spielen beide Filme unter Herrschaft des Vichy-Regimes und Bogarts Figuren wandeln sich jeweils durch Liebe von scheinbar gleichgültigen Männern zu Widerstandskämpfern. Auch die Figur eines Klavierspielers kommt wie bei Casablanca in einer Nebenrolle vor, obwohl es keinen Klavierspieler in Hemingways Vorlage gab. Außerdem spielten neben Bogart auch die Nebendarsteller Marcel Dalio und Dan Seymur kleinere Rollen in Casablanca.

Der Filmsong How Little We Know wurde von Hoagy Carmichael geschrieben, der Liedtext stammt von Johnny Mercer.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Dt. Synchronstimme
Harry 'Steve' Morgan Humphrey Bogart Joachim Kemmer
Marie 'Slim' Browning Lauren Bacall Joseline Gassen
Eddie Walter Brennan Friedrich G. Beckhaus
Gerard „Frenchy“ Marcel Dalio Jürgen Kluckert
Paul de Bursac Walter Molnar (Szurovy) Norbert Langer
Mr. Johnson Walter Sande Andreas Mannkopff
Captain Renard Dan Seymour Rolf Schult
Lt. Coyo Sheldon Leonard Lutz Riedel
Renards Leibwächter Aldo Nadi Lothar Blumhagen

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erwies sich sowohl bei Kritikern als auch beim Publikum erfolgreich. Auf dem Kritikerportal Rotten Tomatoes besitzt Haben und Nichthaben eine Wertung von 97 %, basierend auf 32 Kritiken.

„Ein atmosphärisch sehr dichter und spannender Abenteuerfilm, in Inszenierung und Darstellung gleichermaßen überzeugend.“

Lexikon des internationalen Films[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl der Film bei seiner Veröffentlichung keine Oscar-Nominierungen erhielt, wurde er später mit mehreren Auszeichnungen bedacht: Haben und Nichthaben befindet sich auf Platz 60 der vom American Film Institute zusammengestellten Liste der 100 besten amerikanischen Liebesfilme aller Zeiten. In der ebenfalls vom American Film Institute stammenden Liste der besten amerikanischen Filmzitate befindet sich „You know how to whistle, don't you, Steve? You just put your lips together and blow.“ auf Platz 34.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Haben und Nichthaben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Haben und Nichthaben. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 28. Januar 2017.