Habo (Ort)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Habo
Sweden Jönköping location map.svg
Habo
Habo
Lokalisierung von Jönköping in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Jönköpings län
Historische Provinz (landskap): Västergötland
Gemeinde (kommun): Habo
Koordinaten: 57° 55′ N, 14° 4′ OKoordinaten: 57° 55′ N, 14° 4′ O
SCB-Code: 5284
Status: Tätort
Einwohner: 7740 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 6,02 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 1286 Einwohner/km²
Liste der Tätorter in Jönköpings län

Habo ist ein Ort (tätort) mit etwa 7000 Einwohnern in der schwedischen Provinz Jönköpings län und in der historischen Provinz Västergötland.

Der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde liegt an der Eisenbahnstrecke NässjöFalköping sowie am Westufer des Vättern, einige Kilometer nördlich von Jönköping.

Innenansicht der Kirche von Habo

Kirche von Habo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche von Habo liegt nicht direkt im Ort, sondern etwas westlich landeinwärts, und ist eine der Sehenswürdigkeiten. Sie ist eine Holzkirche und erhielt ihr heutiges Aussehen 1723. Das Besondere an der Kirche ist, dass sie an eine Kathedrale erinnert, obwohl sie vollkommen aus Holz ist. Sie hat ein hohes Mittelschiff und zwei niedrigere Seitenschiffe. Die Malereien stammen aus der Zeit zwischen 1741 und 1743 von zwei Malern aus Jönköping, Johan Kinnerus und Johan Christian Peterson. Sie zeigen Luthers Zusammenfassung der christlichen Lehre.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Habo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien