Hades (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelHades
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1995
Länge86 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieHerbert Achternbusch
DrehbuchHerbert Achternbusch
ProduktionKuchenreuther Film
KameraAdam Olech
SchnittHerbert Achternbusch, Micki Joanni
Besetzung

Hades ist ein deutsches Filmdrama von Herbert Achternbusch aus dem Jahr 1995.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Münchner Bestattungsunternehmer Hades versucht, auch die ausgefallensten Wünsche seiner Kunden zu erfüllen. In Rückblenden mit Originalaufnahmen des Warschauer Ghettos wird das Überleben des jüdischen Kinds Ismael dargestellt, der als Otto den Holocaust überlebte und Sargfabrikant wurde. Den Rahmen für den Film bilden Erzählungen, die Hades, nachdem er von einem Stein getroffen wurde, gegenüber einem Polizisten abgibt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hades wurde für den Berliner Bär (B.Z.-Kulturpreis) vorgeschlagen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]