Haferbier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Haferbier ist ein vergorenes Getränk aus Hafermalz, oft unter Zusatz von Gerstenmalz, Hopfen, Hefe und Wasser.

„Das Bier, so aus Gersten- und Haber-Malz gebrauen wird, verstopft weniger /
macht auch nicht soviel Winde /
nähret aber weniger. Das rechte, gute braune Gerstenbier nähret den Menschen wol /
und machet ihn fett.“

Georgica curiosa, Nürnberg, 1687

Eine Variante des Haferbieres ist ein schwach säuerlich bis leicht süßlich schmeckendes[1] Getränk. Der Geschmack ist etwa zwischen Berliner Weiße und Hefeweizen angesiedelt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. bio-haferbier (Memento des Originals vom 10. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.walderbraeu.de