Haferbier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haferbier ist ein vergorenes Getränk aus Hafermalz, oft unter Zusatz von Gerstenmalz, Hopfen, Hefe und Wasser.

„Das Bier, so aus Gersten- und Haber-Malz gebrauen wird, verstopft weniger /
macht auch nicht soviel Winde /
nähret aber weniger. Das rechte, gute braune Gerstenbier nähret den Menschen wol /
und machet ihn fett.“

Georgica curiosa, Nürnberg, 1687

Eine Variante des Haferbieres ist ein schwach säuerlich bis leicht süßlich schmeckendes[1] Getränk. Der Geschmack ist etwa zwischen Berliner Weiße und Hefeweizen angesiedelt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. bio-haferbier