Hagener Hochschulviertel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Land- und Amtsgerichtsgebäude

Das Hochschulviertel ist ein Stadtteil im Stadtbezirk Hagen-Mitte der kreisfreien Großstadt Hagen in Nordrhein-Westfalen und hat 12.604 Einwohner (2021).[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FernUniversität
Fachhochschule Südwestfalen

Das Hochschulviertel wird im Nordwesten, Westen und Süden von den weiteren Stadtteilen Altenhagen, Mittelstadt und Emst des Stadtbezirks Hagen-Mitte umschlossen. Im Osten grenzen das zu Hohenlimburg gehörende Lennetal und im Norden das zu Hagen-Nord gehörende Boele an.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Dezember 2021 lebten 12.604 Einwohner im Hagener Hochschulviertel.[3]

Strukturdaten der Bevölkerung im Hochschulviertel (2021):

  • Bevölkerungsanteil der unter 20-Jährigen: 14,9 % (Hagener Durchschnitt: 19,9 %)[4]
  • Bevölkerungsanteil der mindestens 60-Jährigen: 36,0 % (Hagener Durchschnitt: 28,7 %)[5]
  • Ausländeranteil: 8,1 % (Hagener Durchschnitt: 21,6 %)[6]

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hochschulviertel umfasst die beiden Wohnbezirke Eppenhausen und Fleyerviertel. Es ist benannt nach der FernUniversität Hagen und der Fachhochschule Südwestfalen, die auf seinem Gebiet liegen. Außerdem befindet sich der Wissenspark Hagen sowie das Landgerichtsgebäude mit der Justizvollzugsanstalt und dem Amts- und Arbeitsgericht in dem Viertel. Die öffentlichen Gebäude, die an den Rändern des Viertels liegen, prägen es jedoch nicht. Vielmehr erscheint es als vorwiegendes Wohngebiet, in dem neben der in weiten Bereichen als Einfamilienhäuser ausgeführten Wohnbebauung sich nur sehr vereinzelt Einzelhandel und Gastronomie zur Nahversorgung finden. In der nördlichen Hälfte verläuft ein Autozubringer zum Kreuz Hagen (A 45 und A 46), der das Fleyerviertel zerschneidet. Südlich des Zubringers wie auch am Nord- und Südrand gibt es auch dichtere Bebauung.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungszahlen der Stadtteile
  2. hagen.de: Monatszahlen November 2007 (Memento des Originals vom 14. Mai 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hagen.de (PDF, 3,4 MB)
  3. Bevölkerungszahlen der Stadtteile
  4. Anteil der Bevölkerung unter 20 Jahren
  5. Anteil der Bevölkerung von 60 Jahren und älter
  6. Ausländeranteil in den Stadtteilen

Koordinaten: 51° 22′ N, 7° 30′ O