Hahnerberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hahnerberg
Höhe 330 m
Lage Wuppertal
Gebirge Rheinisches Schiefergebirge
Koordinaten 51° 13′ 18″ N, 7° 9′ 4″ OKoordinaten: 51° 13′ 18″ N, 7° 9′ 4″ O
Hahnerberg (Wuppertal)
Hahnerberg
Die Erhebungen in Wuppertal

Die Erhebungen in Wuppertal

Vorlage:Infobox Berg/Wartung/BILD1

Der Hahnerberg [hɑnɐˈbɐk] ist eine rund 330 Meter hohe Erhebung in Nordrhein-Westfalen, im westlichen Stadtgebiet von Wuppertal im Stadtteil Cronenberg und ist gleichzeitig Namensgeber für ein Wohnquartier Hahnerberg.

Topografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Nordwesten und Westen des Hahnerbergs liegt das Tal des Burgholzbaches mit seinen zahlreichen Nebenbächen. Die bewaldeten Hänge gehören zum Staatsforst Burgholz. Südlich von Hahnerberg liegt das Zentrum Cronenbergs, im Westen liegt das unter Naturschutz stehende Gelpetal. Im Norden, auf den Südhöhen, endet der Burgholztunnel, und die Landesstraße 418 (L 418) führt nach Norden zum Stadtteil Ronsdorf. Von der L 418 führt die Landesstraße 427 (L 427) nach Süden, über den Hahnerberg bis ins Zentrum Cronenbergs.

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kuppe des Hahnerbergs ist vollständig mit Wohnsiedlungen bebaut.

Von 1955 bis 1985 gab es hier ein Kloster der Kreuzbrüder.