Hairdreams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hairdreams Haarhandels GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1994
Sitz Graz (Österreich)
Leitung Ingrid Batruel, Michael Zenz Geschäftsführer
Mitarbeiterzahl 140 (2017)
Umsatz 30 Millionen € (2017)[1]
Branche Außenhandel
Website https://www.hairdreams.com

Hairdreams Haarhandels GmbH ist ein österreichisches Unternehmen mit Hauptsitz in Graz, das professionelle Echthaarverlängerungen und –verdichtungen anbietet. Die Firma beliefert Friseure in mehr als 50 Ländern mit Schwerpunkt in Europa und Nordamerika mit diesen Haar-Produkten.[2] Hairdreams und Konkurrent Great Lengths sind die beiden führenden Anbieter in diesem Markt.[3]

Geschichte des Unternehmens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Hairdreams Haarhandels GmbH 1994 von Gerhard und Edeltraud Ott in Graz.[4] Als Inhaber eines Friseursalons arbeiteten sie bereits mit Haarverlängerungen und Haarverdichtungen und ließen eigene Bondings und Haarverlängerungsmethoden wie das Dual Power System[5] patentieren. 

Seit 2012 zählt die Hairdreams Haarhandels GmbH zu den österreichischen Leitbetrieben.[6] Ein Jahr darauf wurde dem Unternehmen das österreichische Staatswappen[7] verliehen.

Seit Unternehmensgründung ist die Mitarbeiterzahl auf 140 gestiegen.[8]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hairdreams bietet verschiedene Haarverlängerungssysteme an. Bei dem klassischen Einarbeitungssystem werden die Haarsträhnen einzeln und händisch mit einer Thermopinzette an den Eigenhaarsträhnen angebracht. Das Bonding wird durch Wärme[9] weich und umschließt so das Eigenhaar.

2003 wurde eine rein maschinelle Einarbeitungsmethode eingeführt, womit mehrere Strähnen in einem Arbeitsgang eingearbeitet werden können.[10] Als neueste Methode zur automatisierten Haarverlängerung wird seit 2013 das "Laserbeamer Nano"[11] System verwendet. Die Bondings sind im Gegensatz zu denjenigen bei allen anderen Methoden nicht rund, sondern flach geformt.[12]

Eine weitere Methode zur Haarverlängerung sind Tape-In Extensions[13], die ohne Gerät mittels Klebeverbindung als Haarstreifen im Eigenhaar befestigt werden.

Mit dem „Volume+“ System[14] bietet Hairdreams auch verschiedene Methoden zur Haarverdichtung an. Dabei wird ein Haarnetz in das Eigenhaar integriert. Die Einarbeitung erfolgt mithilfe eines Bondingringes und wie bei dem klassischen Haarverlängerungssystem mit einer Thermopinzette.

2015 wurde eine Anti-Haarausfall-Therapie[15] eingeführt. 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Firmenbuch Auszug Abschluss 30.10.2017 (Abgerufen am 07. Dezember 2017)
  2. Hairdreams Haarhandels GmbH als Österreichischer Staatswappenträger. Abgerufen am 28. November 2017.
  3. Haarverlängerung – so funktioniert's. Abgerufen am 1. Dezember 2017.
  4. Hairdreams Haarhandels GmbH. Abgerufen am 10. November 2017.
  5. Mogeln – Na und? In: TopHair International. Nr. 7, 1999, S. 94–95.
  6. Hairdreams frisch prämiert. Abgerufen am 12. Januar 2016.
  7. Österreichisches Staatswappen für Hairdreams. Abgerufen am 12. Januar 2016.
  8. Hairdreams Haarhandels GmbH. Abgerufen am 7. Januar 2018.
  9. Haarverlängerung – so funktioniert die Methode mit Extensions. Abgerufen am 30. November 2017.
  10. GP: Gala für eine neue Technik. In: Overhead. Das Fachmagazin für den Friseur. Ausgabe 7/8, Juli/August 2003, S. 24–25.
  11. Laserbeamer Nano. In: TopHair International Austria. Nr. 1, 2014, S. 17.
  12. Dagmar Tilsner: Experteninterview: Hairdreams – Laserbeamer NANO. Abgerufen am 28. November 2017.
  13. Fülligere Haare mit "Quikkies"-Haarstreifen. Abgerufen am 30. November 2017.
  14. Haarverdichtung - Neues Lebensgefühl mit „Volume+“. Abgerufen am 4. Dezember 2017.
  15. Bitte dicht halten. Haarausfall hat viele Gesichter. Abgerufen am 30. November 2017.