Hajná Nová Ves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hajná Nová Ves
Wappen Karte
Wappen von Hajná Nová Ves
Hajná Nová Ves (Slowakei)
Hajná Nová Ves (48° 32′ 5″ N, 18° 1′ 56″O)
Hajná Nová Ves
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Nitriansky kraj
Okres: Topoľčany
Region: Nitra
Fläche: 6,380 km²
Einwohner: 332 (31. Dez. 2020)
Bevölkerungsdichte: 52 Einwohner je km²
Höhe: 185 m n.m.
Postleitzahl: 956 03
Telefonvorwahl: 0 37
Geographische Lage: 48° 32′ N, 18° 2′ OKoordinaten: 48° 32′ 5″ N, 18° 1′ 56″ O
Kfz-Kennzeichen: TO
Kód obce: 542881
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Ľuboš Koma
Adresse: Obecný úrad Hajná Nová Ves
č. 76
956 03 Hajná Nová Ves
Webpräsenz: www.hajnanovaves.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Hajná Nová Ves (bis 1927 slowakisch „Hajnová Ves“ oder „Hajnovejsa“; ungarisch Szeptencújfalu)[1] ist eine slowakische Gemeinde im Okres Topoľčany und im Nitriansky kraj mit 332 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2020).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich im mittleren Teil des Hügellands Nitrianska pahorkatina am Zusammenfluss der Bäche Blesovský potok und Lipovnícky potok im Einzugsgebiet der Radošinka. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 185 m n.m. und ist 13 Kilometer von Topoľčany entfernt.

Nachbargemeinden sind Blesovce im Norden und Osten, Horné Štitáre im Südosten, Horné Obdokovce im Süden, Lužany im Südwesten, Krtovce im Westen und Lipovník im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landschloss in Hajná Nová Ves

Hajná Nová Ves entstand als zwei getrennte Orte, Szeptenc und Újfalu, die 1358 beziehungsweise 1381 erstmals urkundlich erwähnt wurden und noch im Mittelalter fusionierten. Beide Orte waren Besitz der Familie Korosi aus dem Geschlecht Divéky, spätere Besitzer stammten aus den Familien Szerdahelyi, Ocskay und Steiger. 1715 gab es Weingärten, 11 untertane und fünf Einlieger-Haushalte, 1753 wohnten 35 Familien im Ort, 1828 zählte man 42 Häuser und 292 Einwohner, die als Landwirte beschäftigt waren.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Neutra liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei. Nach 1918 arbeiteten die Einwohner vorwiegend am Großgut der Familie Steiger, das nach 1945 parzelliert wurde.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2011 wohnten in Hajná Nová Ves 332 Einwohner, davon 324 Slowaken, vier Tschechen und ein Magyare. Drei Einwohner machten keine Angabe zur Ethnie.

275 Einwohner bekannten sich zur römisch-katholischen Kirche, 35 Einwohner zur Evangelischen Kirche A. B., drei Einwohner zur reformierten Kirche, zwei Einwohner zur griechisch-katholischen Kirche und ein Einwohner zu den Zeugen Jehovas und ein Einwohner zu einer anderen Konfession. 10 Einwohner waren konfessionslos und bei sechs Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[2]

Bauwerke und Denkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landschloss im Renaissancestil aus dem Jahr 1609, 1816 und 1924 umgebaut, mit einem großen englischen Park
  • Kapelle im pseudoromanischen Stil aus dem späten 19. Jahrhundert
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hajná Nová Ves

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Slovenské slovníky: Názvy obcí Slovenskej republiky (Majtán 1998)
  2. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hajná Nová Ves – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien