Hajnówka (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Hajnówka
гмiна Гайнаўка
POL gmina Hajnówka COA.svg
Gmina Hajnówka гмiна Гайнаўка (Polen)
Gmina Hajnówka гмiна Гайнаўка
Gmina Hajnówka
гмiна Гайнаўка
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Podlachien
Powiat: Hajnówka
Geographische Lage: 52° 44′ N, 23° 34′ OKoordinaten: 52° 44′ 0″ N, 23° 34′ 0″ O
Höhe: 150 m n.p.m.
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 17-200
Telefonvorwahl: (+48) 85
Kfz-Kennzeichen: BHA
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Warschau
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Fläche: 293,15 km²
Einwohner: 3924
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 13 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2005062
Verwaltung
Wójt: Lucyna Smoktunowicz
Adresse: ul. Aleksego Zina 1
17-200 Hajnówka
Webpräsenz: www.gmina-hajnowka.pl



Die gmina wiejska Hajnówka [xai̯ˈnufka] (weißrussisch гмiна Гайнаўка, hmina Hajnaŭka) ist eine selbständige Landgemeinde in Polen im Powiat Hajnówka in der Woiwodschaft Podlachien. Ihr Sitz befindet sich in der Stadt Hajnówka (Гайнаўка).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte der Landgemeinde

Die Gemeinde liegt im Südosten der Woiwodschaft Podlachien grenzt im Osten an den Białowieża-Nationalpark und im Südosten an Weißrussland. Durch das Gemeindegebiet fließt der Fluss Leśna Prawa. Die Landgemeinde umfasst die Stadt Hajnówka vollständig.

Bevölkerung und Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region ist ein wichtiges Zentrum der weißrussischen Minderheit in Podlachien. Die meisten Bewohner gehören der orthodoxen Kirche an, die polnische Minderheit ist römisch-katholisch.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde Hajnówka, zu der die Stadt Hajnówka selbst nicht gehört, hat eine Fläche von 293,15 km², auf der (Stand: 31. Dezember 2016) 3924 Menschen leben.

Zur Landgemeinde Hajnówka gehören folgende Ortsteile mit einem Sołectwo (Schulzenamt):

Bielszczyzna
Borek
Borysówka
Chytra
Czyżyki
Dubicze Osoczne
Dubiny
Kotówka
Lipiny
Łozice
Mochnate
Nowoberezowo
Nowokornino
Nowosady
Orzeszkowo
Pasieczniki Duże
Postołowo
Puciska
Progale
Rzepiska
Stare Berezowo
Topiło
Trywieża
Wasilkowo
Wygoda

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

Bokówka
Dubińska Ferma
Golakowa Szyja
Majdan
Nieznany Bór
Olchowa Kładka
Olszyna
Pasieczniki-Stebki
Przechody
Sacharewo
Sawiny Gród
Skryplewo
Smolany Sadek
Sorocza Nóżka
Sosnówka
Wygon
Zwodzieckie
Podtrostyniec
Zatrostyniec

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gmina Hajnówka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.