Hajssyn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hajssyn
Гайсин
Wappen von Hajssyn
Hajssyn (Ukraine)
Hajssyn
Hajssyn
Basisdaten
Oblast: Oblast Winnyzja
Rajon: Rajon Hajssyn
Höhe: 215 m
Fläche: 9,69 km²
Einwohner: 25.711 (1. Januar 2011)
Bevölkerungsdichte: 2.653 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 23700
Vorwahl: +380 4334
Geographische Lage: 48° 49′ N, 29° 24′ OKoordinaten: 48° 48′ 38″ N, 29° 23′ 35″ O
KOATUU: 520810100
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt, 1 Siedlung
Bürgermeister: Anatolij Huk
Adresse: вул. 1 Травня 7
23700 м. Гайсин
Website: http://mr.gov.ua/
Statistische Informationen
Hajssyn (Oblast Winnyzja)
Hajssyn
Hajssyn
i1

Hajssyn (ukrainisch Гайсин; russisch Gaissin, polnisch Hajsyn) ist eine Stadt in der Oblast Winnyzja der Ukraine. Sie liegt knapp 82 km südöstlich von Winnyzja und ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons Hajssyn. Zur Stadtratsgemeinde zählt neben der eigentlichen Stadt auch die Siedlung Mlynky (Млинки), nordwestlich der Stadt gelegen.

Der Ort wurde um 1600 gegründet, erhielt 1744 das Magdeburger Stadtrecht und gehörte zunächst in der Woiwodschaft Bracław zu Polen. 1795 wurde Hajssyn schließlich ein Teil des Russischen Reiches und lag im Gouvernement Podolien. Von 1975 bis 1979 war beim Ort die „DDR-Baustelle“ an der Druschba-Trasse. Seit 1991 ist die Stadt ein Teil der heutigen Ukraine.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Graphiker und Kunstprofessor Andrij Tschebykin kam 1946 in Hajssyn zur Welt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hajssyn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien