Hakan Balta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hakan Balta
Hakan Kadir Balta'14.JPG
Hakan Balta im Gala-Trikot (2013)
Personalia
Name Hakan Kadir Balta
Geburtstag 23. März 1983
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 184 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
SC Siemensstadt
Reinickendorfer Füchse
1993–2002 Hertha BSC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2003 Hertha BSC Amateure
2003–2007 Manisaspor 117 (20)
2007–2018 Galatasaray Istanbul 238 (10)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007–2016 Türkei 50 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Hakan Kadir Balta (* 23. März 1983 in Berlin) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2003 verpflichtete Vestel Manisaspor Hakan Balta von Hertha BSC. In Manisa hatte der junge Abwehrspieler eine erfolgreiche Zeit. Galatasaray Istanbul wollte den Berliner bereits im Jahr 2006 verpflichten, aber wegen der großen finanziellen Probleme konnte der Wechsel nicht vollzogen werden. Einen Tag nach dem Unentschieden zwischen Vestel Manisaspor und Galatasaray Istanbul am 2. September 2007 wechselte Balta an den Bosporus. Galatasaray zahlte für Hakan 750.000 €. In der gleichen Saison wurde er mit Galatasaray Türkischer Fußballmeister.

In den Spielzeiten 2011/12, 2012/13 und 2014/15 wurde Balta erneut mit Galatasaray türkischer Meister, jedoch verlor er in der Saison 2012/13 nach diversen Verletzungen seinen Stammplatz an seinen Mitspieler Albert Riera. Sein Vertrag wurde trotzdem um weitere zwei Jahre mit einer Option für eine weitere Saison bis zum 31. Mai 2015 verlängert.[1] Seitdem spielt Balta primär als Innenverteidiger. Oktober 2015 wurde sein Vertrag bis 2018 verlängert.

In der Saison 2017/18 wurde Balta zum vierten Mal türkischer Meister, jedoch kam er in keinem Spiel zum Einsatz. Sein Vertrag endete am Ende der Saison 2017/18 und wurde nicht verlängert. Balta beendete daraufhin seine aktive Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund seines deutschen Geburtsortes und seiner türkischen Vorfahren hatte Balta die Wahl zwischen den Nationalmannschaften von Deutschland und der Türkei. Er entschied sich für die Türkei.

Das erste Länderspiel für die Türkei absolvierte Hakan Balta gegen Norwegen am 17. November 2007. Zudem wurde er für das türkische Aufgebot der Fußball-Europameisterschaft 2008 nominiert. Beim Vorbereitungsspiel zur Europameisterschaft gegen die slowakische Auswahl erzielte Balta seinen ersten Treffer im Nationaldress.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das türkische Aufgebot aufgenommen und stand in allen drei Partien der Gruppenphase in der Stammelf. Er gehörte zu den Spielern, die jede Minute auf dem Platz standen. Als einer von zwei Gruppendritten scheiterte das Team knapp aufgrund des Torverhältnisses in der Vorrunde. Sein 50. und letztes Länderspiel für die türkische Nationalmannschaft, spielte Hakan Balta im WM-Qualifikationsspiel am 6. Oktober 2016 gegen die Ukraine.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hakan Balta besitzt neben der türkischen auch noch die deutsche Staatsangehörigkeit. Er hat mit seiner Frau Derya zwei Söhne.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Manisaspor
Mit Galatasaray Istanbul
Mit der türkischen Fußballnationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hakan Balta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. galatasaray.org: Hakan Balta’nın Sözleşmesi Uzatıldı (Memento des Originals vom 9. Juni 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www2.galatasaray.org (abgerufen am 6. Juni 2013)