Hakka (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Sprache der Hakka. Zur ethnischen Gruppe siehe Hakka.
Hakka (客家话)

Gesprochen in

Volksrepublik China

sowie teilweise in:

Sprecher ca. 34 Millionen
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

zh (Chinesische Sprachen)

ISO 639-2: (B) chi (Chinesische Sprachen) (T) zho (Chinesische Sprachen)
ISO 639-3:

hak, zho (Makrosprache, Chinesische Sprachen)

Geographische Verbreitung der chinesischen Sprachen

Das Hakka (chinesisch 客家話 / 客家话, Pinyin Kèjiāhuà) ist eine der chinesischen Sprachen und wird in der Volksrepublik China als Dialekt bezeichnet. Es wird vor allem von Angehörigen der Hakka gesprochen. Weltweit gibt es über dreißig Millionen Sprecher, neben dem Festland Chinas auch auf Taiwan und in Südostasien.

Ähnlich wie das Kantonesische erhält Hakka die ursprünglichen Verschlusslaute -b, -d, -g, und bildet damit einen Kontrast zum Hochchinesischen, welches diese verloren hat.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mataro J. Hashimoto: The Hakka Dialect. A linguistic study of Its Phonology, Syntax and Lexicon. University Press, Cambridge 1973. ISBN 0-521-20037-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikipedia auf Hakka