Hakodate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Hakodate. Für die kurzlebige Präfektur siehe Präfektur Hakodate.
Hakodate-shi
函館市
Hakodate
Geographische Lage in Japan
Hakodate (Japan)
Red pog.svg
Region: Hokkaidō
Präfektur: Hokkaidō
Koordinaten: 41° 46′ N, 140° 44′ OKoordinaten: 41° 46′ 8″ N, 140° 43′ 44″ O
Basisdaten
Fläche: 677,82 km²
Einwohner: 266.823
(31. März 2016)
Bevölkerungsdichte: 394 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 01202-5
Postleitzahlbereich: 040-0001 - 042-0957
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Hakodate
Baum: Japanische Eibe
Blume: Rhododendron kaempferi var. kaempferi
Vogel: Poecile varia varia
Fisch: Kalmar
Rathaus
Adresse: Hakodate City Hall
4-13, Shinonome-chō
Hakodate-shi
Hokkaidō 040-8666
Webadresse: http://www.city.hakodate.hokkaido.jp/
Lage Hakodates in der Präfektur Hokkaidō
Lage Hakodates in der Präfektur

Hakodate (jap. 函館市, -shi) ist die drittgrößte Stadt der nördlichen Hauptinsel Hokkaidō in Japan und Verwaltungssitz der Unterpräfektur Oshima.

Hakodate ist durch den Seikan-Tunnel mit der Stadt Aomori auf Honshū, der Hauptinsel von Japan, verbunden.

In der Nähe von Hakodate befindet sich die Stromrichterstation der HGÜ Hokkaido-Honshu.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt ist eine der wenigen japanischen Siedlungen auf Hokkaidō, die nicht erst im 19. Jahrhundert entstanden. Bereits im 15. Jahrhundert bestand an dieser Stelle ein befestigter Handelsposten.

Hakodate war einer von fünf Häfen, die am Ende der Edo-Periode (1603–1867) für ausländische Handelsschiffe geöffnet wurden.

Hakodate war von Dezember 1868 bis Juni 1869 Hauptstadt der kurzlebigen Republik Ezo, der einzigen Republik auf japanischem Boden. In der Bucht von Hakodate fand vom 4.-10. Mai 1869 die Seeschlacht von Hakodate statt.

Am 11. August 1874 wurde der deutsche Geschäftsmann Konsul Ludwig Haber, Onkel von Fritz Haber, in einem fremdenfeindlichen Akt von einem Samurai ermordet. Sein Grab in Hakodate existiert noch.[1]

Am 11. März 2011 wurde nach dem Ausbruch des Tōhoku-Erdbebens die Fahrt aller Züge eingestellt. Es wurden 2,1 m hohe Tsunami-Wellen beobachtet, die die touristische Sehenswürdigkeit Bay area (jap. ベイエリア) überschwemmten[2].

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Acht Kilometer östlich der Stadt liegt der Flughafen Hakodate.

Der Bahnhof Hakodate ist der südliche Endpunkt der in Richtung Sapporo führenden Hakodate-Hauptlinie der Gesellschaft JR Hokkaido. Beim weiter nördlich gelegenen Bahnhof Goryōkaku zweigt die Esashi-Linie nach Kikonai ab. Ab 1988 war Hakodate über den Seikan-Tunnel mit der Hauptinsel Honshū verbunden. Die direkte Anbindung entfiel 2016 mit der Eröffnung der Hochgeschwindigkeitsstrecke Hokkaidō-Shinkansen; seither wird der Fernverkehr zur Hauptinsel über den 18 km entfernten Bahnhof Shin-Hakodate-Hokuto abgewickelt.

Hakodate wird durch die Hakodate-Esashi-Autobahn, die Nationalstraße 5 sowie die Nationalstraßen 227, 228, 278, 279, 280 und 338 erschlossen. Das Verkehrsamt der Stadt Hakodate betreibt neben verschiedenen Buslinien auch die zwei Linien umfassende Straßenbahn Hakodate.[3]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klimatabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hakodate
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
71
 
0
-7
 
 
59
 
1
-7
 
 
62
 
5
-3
 
 
77
 
11
2
 
 
72
 
16
7
 
 
82
 
20
11
 
 
114
 
23
16
 
 
158
 
26
18
 
 
176
 
22
13
 
 
100
 
16
6
 
 
104
 
9
1
 
 
81
 
3
-4
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Hakodate
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 0,1 0,6 4,5 11,2 16,4 19,5 23,2 25,5 22,0 16,3 9,3 3,1 Ø 12,7
Min. Temperatur (°C) -7,4 -7,2 -3,4 2,0 6,8 11,4 16,0 18,1 13,1 6,2 0,7 -4,2 Ø 4,4
Niederschlag (mm) 71 59 62 77 72 82 114 158 176 100 104 81 Σ 1.156
Sonnenstunden (h/d) 3,4 4,1 5,3 6,2 6,6 5,7 4,7 4,9 5,3 5,5 3,7 2,8 Ø 4,9
Wassertemperatur (°C) 5 4 4 6 10 12 17 20 22 16 12 10 Ø 11,5
Luftfeuchtigkeit (%) 75 74 72 70 74 82 84 83 78 73 73 75 Ø 76,1
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
0,1
-7,4
0,6
-7,2
4,5
-3,4
11,2
2,0
16,4
6,8
19,5
11,4
23,2
16,0
25,5
18,1
22,0
13,1
16,3
6,2
9,3
0,7
3,1
-4,2
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
71
59
62
77
72
82
114
158
176
100
104
81
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht über Habers Tod
  2. 東北沖大地震:えりもで3.5メートル津波 流される車、漁船(その1)/北海道 (Memento vom 15. März 2011 im Internet Archive), Das Erdbeben in der hohen See von Tōhoku: Weg und Fischerboot in Erimo von einem 3,5 Meter hohen Tsunami getroffen, Mainichi Shimbun (japanisch)
  3. Straßenbahnen in Hakodate auf www.drehscheibe-online.de, 10. Januar 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hakodate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien