Hakone-Open-Air-Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skulpturen von Henry Moore im Hakone Open-Air Museum

Das Hakone-Open-Air-Museum (jap. 彫刻の森美術館, Chōkoku no mori bijutsukan, dt. „Kunstmuseum Wald der Skulpturen“) in Hakone wurde 1969 eröffnet und ist das erste Open-Air-Kunstmuseum Japans.

Ausgestellt sind Werke bekannter Künstler aus aller Welt auf einer Gesamtfläche von über 70.000 m², teilweise in überdachten Gebäuden.

Park[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde 1969 auf einer Fläche von 70.000 m² eröffnet. Bei der Eröffnung war er der erste Skulpturenpark in Japan. In dem Museum und im Skulpturenpark wurden Werke internationaler Künstler ausgestellt, beispielsweise:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hakone Open-air Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 35° 14′ 41″ N, 139° 3′ 5,4″ O