Halászi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Halászi
Wappen von Halászi
Halászi (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Westtransdanubien
Komitat: Győr-Moson-Sopron
Kleingebiet bis 31.12.2012: Mosonmagyaróvár
Kreis ab 1.1.2013: Mosonmagyaróvár
Koordinaten: 47° 53′ N, 17° 19′ OKoordinaten: 47° 53′ 23″ N, 17° 19′ 30″ O
Fläche: 36,45 km²
Einwohner: 2.939 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 96
Postleitzahl: 9228
KSH kódja: 26790
Struktur und Verwaltung (Stand: 2017)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Halászi, Arak
Bürgermeister: Tamás Majthényi (Fidesz-KDNP)
Postanschrift: Kossuth L. u. 38
9228 Halászi
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Halászi (dt.: Fischerdorf) ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Mosonmagyaróvár im Komitat Győr-Moson-Sopron. Sie liegt gut zwei Kilometer östlich der Stadt Mosonmagyaróvár am Ufer des Flusses Moson-Donau im Nordwesten Ungarns.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barocke Bauernhäuser
  • Römisch-katholische Kirche Szent Márton, erbaut 1775 (Spätbarock)
  • Römisch-katholische Kirche Lisieuxi Szent Teréz im Ortsteil Arak

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Halászi treffen die Landstraßen Nr. 1401, Nr. 1405 und Nr. 1406 aufeinander. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Mosonmagyaróvár.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]