Haller (Patrizierfamilie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berner Münster, Kirchenortschild mit Wappen für Gottlieb Emanuel Haller (1735–1786)

Die Familie (von) Haller ist eine ursprünglich aus Wil SG stammende Berner Patrizierfamilie, welche seit 1548 das Burgerrecht der Stadt Bern besitzt und heute der Gesellschaft zu Ober-Gerwern angehört.

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johannes Haller (I.) (1487–1531), Pfarrer zu Scherzligen, Amsoldingen, Zullikon und Bülach, Teilnehmer der Berner Disputation
  • Johannes Haller (II.) (1523–1575), Pfarrer zu Hirzel, Illnau, Augsburg, Archidiakon am Grossmünster Zürich, Dekan in Bern, Burger von Bern (1550)
  • Johannes Haller (III.) (1546–1595), Pfarrer zu Bremgarten, Thun und Bern
  • Sulpitius Haller (1552–1592), Kanzleisubstitut, Chorschreiber, Mitglied des Grossen Rats der Stadt Bern, Landvogt zu Bipp, Mitglied des Kleinen Rats, Schultheiss zu Burgdorf
  • Niklaus Emanuel Haller (1702–1779), Buchdrucker, Kornmagazinverwalter, Schaffner im Interlakenhaus
  • Albrecht von Haller (1708–1777), Universalgelehrter
  • Gottlieb Emanuel von Haller (1735–1786), Historiker
  • Rudolf Albrecht Haller (1739–1800), Buchdrucker
  • Karl Ludwig von Haller (1768–1854), Politiker
  • Ludwig Albrecht Haller (1773–1837), obrigkeitlicher Buchdrucker, Lithograph
  • Karl von Haller (1807–1893), Politiker, Publizist
  • Albert von Haller (1808–1858), Weihbischof im Bistum Chur
  • Jacques de Haller (* 1952), Arzt und Politiker

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Albert Friedrich Haller, Ludwig Albrecht Haller, Bernhard Albrecht Haller: Statuten der Familienkiste Haller in Bern, Bern 1875. Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Haller family – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien