Haller Brothers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haller Brothers
Rechtsform
Gründung vor 1910
Auflösung nach 1910
Sitz Louisville, Kentucky, USA
Leitung George Haller
Branche Fahrzeuge

Haller Brothers war ein US-amerikanischer Hersteller von Fahrzeugen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Louisville in Kentucky stellte ursprünglich Kutschen her. 1910 entstanden unter Leitung von George Haller einige Automobile. Der Markenname lautete Haller.

Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haller motorisierte die selbst hergestellten Kutschen mit Ottomotoren. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten, die ebenfalls aus dem Kutschenbau kamen, waren es keine Highwheeler, sondern Fahrzeuge mit kleinen Rädern. Vollgummireifen waren dagegen wieder typisch für Highwheeler. Ein luftgekühlter Zweizylindermotor mit 14 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 670 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 670 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 135 (englisch).