Hallo – Hotel Sacher … Portier!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Hallo – Hotel Sacher … Portier!
Produktionsland Österreich, Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 1973–1974
Länge 60 Minuten
Episoden 26
Musik Karl Loube
Erstausstrahlung 8. April 1973
Besetzung

Hallo – Hotel Sacher … Portier! ist eine aus 26 Folgen bestehende österreichische Fernsehserie, die zwischen 1973 und 1974 gesendet wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie zeigt das Leben von Oswald Huber, der als Chefportier im Hotel Sacher arbeitet. In jeder Folge gibt es für ihn neue Geschichten mit den Hotelgästen zu erleben. Neben der Stammbesetzung mit unter anderem Fritz Eckhardt als Oswald Huber, Elfriede Ott als seine Schwester Resi und Ossy Kolmann als Maler Kerzl, treten oft Gaststars auf, zum Beispiel als Hotelgäste oder vorläufig eingestelltes Personal: Klaus Jürgen Wussow spielt in einer Episode einen Kellner und Erik Ode in einer anderen einen Kommissar auf Urlaub. Das Drehbuch stammt von Fritz Eckhardt, Regie führte Hermann Kugelstadt.[1]

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Gipfelkonferenz
  2. Opernball
  3. Der Herr Baron
  4. Fräulein Assmussen
  5. Liebesg’schichten und Heiratssachen
  6. Der Spieler
  7. Damen und Sachertorten
  8. Der Filmstar
  9. Der Manager
  10. Der Poldi
  11. Die Liebe und das Geschäft
  12. Die drei Väter der Romy Schröder
  13. Hotel und Pension
  1. Der Installateur
  2. Die Frau Kammersängerin
  3. Alte Freunde
  4. Das Lämmchen
  5. Besuch aus USA
  6. Majestäten
  7. Der Pianist
  8. Mein Freund Uwe
  9. Die Schwestern
  10. Verlobung in Linz
  11. Das Mädchen Lilian
  12. Happy-End mit Hindernissen
  13. Der Nachwuchs

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hallo – Hotel Sacher … Portier! auf fernsehserien.de, aufgerufen am 27. September 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]