Hamborner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
HAMBORNER REIT AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0006013006
Gründung 1953
Sitz Duisburg, Deutschland
Leitung
  • Rüdiger Mrotzek, Hans Richard Schmitz
Mitarbeiterzahl 36[1]
Umsatz 74,1 Mio. Euro (2017)[1]
Branche Real Estate
Website www.hamborner.de
Stand: 31. Dezember 2017

Die HAMBORNER REIT AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, die heute ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich auf Gewerbeimmobilien spezialisierte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Weitere Informationen erhältst du hier.

Das Unternehmen ging 1973 aus der Hamborner Bergbau AG hervor. Am 18. Februar 2010 wurde die Hamborner AG zum REIT umgewandelt. Damit ist sie auf der Gesellschaftsebene von Körperschafts- und Unternehmensteuer befreit.

Das Unternehmen verfügt über ein bundesweit gestreutes Immobilienportfolio. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden Einzelhandelsflächen in Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren. Darüber hinaus umfasst der Immobilienbestand Fachmärkte und Bürohäuser sowie Praxisflächen, Wohnungen und Stellplätze.

Größter Aktionär ist die RAG-Stiftung, die 12,45 % der Anteile hält. Jeweils ca. 5 % gehören Belfius, BNP Paribas und Theo Siegert.[2]

BlackRock hält seit Oktober 2015 mehr als 3 % der Stimmrechte.

Börsenlistung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aktie des Unternehmens ist im SDax gelistet[3] und wird an den Börsenplätzen in Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf und München gehandelt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Finanzbericht 2017, abgerufen am 8. Dezember 2018
  2. Unernehmenspräsentation November 2016. 14. November 2016, abgerufen am 5. Februar 2017.
  3. Hamborner jetzt im SDax REITs in Deutschland Unternehmen, 7. März 2011