Hamburg University Press

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hamburg University Press ist ein Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky an der Universität Hamburg. Der Verlag unterstützt open access. Alle Bücher sind im Internet kostenfrei zugänglich. Zudem werden die meisten Publikationen als Print on Demand-Bücher angeboten. Publiziert werden Werke von Wissenschaftlern an der Hamburger Universität aber auch die von anderen Forschern.[1] Neben verschiedenen Reihen (Arbeiten zur Kirchengeschichte Hamburgs, seit 1958[2]; Beiträge zur Geschichte Hamburgs, seit 1969[3]) veröffentlicht der Verlag auch in Kooperation mit dem Verlag Walter de Gruyter das Living Handbook of Narratology.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hamburg University Press ist mindestens seit 2001 aktiv.[5] Ursprünglich wurde mit proprietärer Software auf der Basis von PHP und MySQL gearbeitet. Im April 2005 wurde eine komplett überarbeitete Software auf der Basis von MyCoRe vorgestellt und eingesetzt.[6] Gehostet wurde die Anwendung am regionalen Rechenzentrum der Universität Hamburg,[7] der Verlag war auch dort ansässig.[8] 2006 wechselte der Verlag komplett an die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg.[8][9]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://hup.sub.uni-hamburg.de/leitlinien/
  2. http://hup.sub.uni-hamburg.de/reihen/arbeiten-zur-kirchengeschichte-hamburgs/
  3. http://hup.sub.uni-hamburg.de/reihen/beitrage-zur-geschichte-hamburgs/
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 30. Mai 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/hup.sub.uni-hamburg.de
  5. Lokale Agenda für globale Probleme?: Zur Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien aus institutionenökonomischer Sicht, Sandra Greiner, Hamburg University Press 2001, ISBN 978-3980822336
  6. Hamburg University Press - ein Online-Verlag auf MyCoRe-Basis (Memento des Originals vom 16. August 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mycore.de, mycore.de (Archiv), abgerufen 15. Aug. 2017
  7. cmslib.rrz.uni-hamburg.de, abgerufen 15. Aug. 2017
  8. a b Bibliotheken gestalten Zukunft: Kooperative Wege zur digitalen Bibliothek; Evelinde Hutzler (Herausgeber), Albert Schröder (Herausgeber), Gabriele Schweikl (Herausgeber); Universitätsverlag Göttingen; ISBN 978-3940344434; S. 150f
  9. Hamburg University Press, www.sub.uni-hamburg.de, abgerufen 15. Aug. 2017