Hamburg University Press

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hamburg University Press ist ein Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky an der Universität Hamburg. Der Verlag unterstützt open access. Alle Bücher sind im Internet kostenfrei zugänglich. Zudem werden die meisten Publikationen als Print-on-Demand-Bücher angeboten. Publiziert werden Werke von Wissenschaftlern an der Hamburger Universität aber auch die von anderen Forschern.[1] Neben verschiedenen Reihen (Arbeiten zur Kirchengeschichte Hamburgs, seit 1958[2]; Beiträge zur Geschichte Hamburgs, seit 1969[3]) veröffentlicht der Verlag auch in Kooperation mit dem Verlag Walter de Gruyter das Living Handbook of Narratology.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hamburg University Press ist mindestens seit 2001 aktiv.[5] Ursprünglich wurde mit proprietärer Software auf der Basis von PHP und MySQL gearbeitet. Im April 2005 wurde eine komplett überarbeitete Software auf der Basis von MyCoRe vorgestellt und eingesetzt.[6] Gehostet wurde die Anwendung am regionalen Rechenzentrum der Universität Hamburg,[7] der Verlag war auch dort ansässig.[8] 2006 wechselte der Verlag komplett an die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg.[8][9]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://hup.sub.uni-hamburg.de/leitlinien/
  2. http://hup.sub.uni-hamburg.de/reihen/arbeiten-zur-kirchengeschichte-hamburgs/
  3. http://hup.sub.uni-hamburg.de/reihen/beitrage-zur-geschichte-hamburgs/
  4. Living Handbook of Narratology. Abgerufen am 30. November 2019.
  5. Lokale Agenda für globale Probleme?: Zur Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien aus institutionenökonomischer Sicht, Sandra Greiner, Hamburg University Press 2001, ISBN 978-3980822336
  6. Hamburg University Press - ein Online-Verlag auf MyCoRe-Basis (Memento des Originals vom 16. August 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mycore.de, mycore.de (Archiv), abgerufen 15. Aug. 2017
  7. cmslib.rrz.uni-hamburg.de, abgerufen 3. Jun. 2022
  8. a b Bibliotheken gestalten Zukunft: Kooperative Wege zur digitalen Bibliothek; Evelinde Hutzler (Herausgeber), Albert Schröder (Herausgeber), Gabriele Schweikl (Herausgeber); Universitätsverlag Göttingen; ISBN 978-3940344434; S. 150f
  9. Hamburg University Press, www.sub.uni-hamburg.de, abgerufen 15. Aug. 2017