Han Jiang (Han Shui)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Han Jiang
Karte des Flusslaufs

Karte des Flusslaufs

Daten
Lage Shaanxi, Hubei (VR China)
Flusssystem Jangtsekiang
Abfluss über Jangtsekiang → Ostchinesisches Meer
Quellgebiet im Südwesten von Shaanxi
Mündung JangtsekiangKoordinaten: 30° 34′ 2″ N, 114° 17′ 4″ O
30° 34′ 2″ N, 114° 17′ 4″ O

Länge 1532 km
Großstädte Wuhan
Han-Fluss in Wuhan

Han-Fluss in Wuhan

Satellitenbild von Wuhan

Satellitenbild von Wuhan

Der Han Jiang (chinesisch 漢江 / 汉江, Pinyin Hàn Jiāng ‚„Han-Strom“, „Han-Fluss“‘), auch Han Shui (漢水 / 汉水, Hàn Shuǐ ‚„Han-Fluss“, „Han-Gewässer“‘) genannt ist mit 1532 km der längste Nebenfluss des Jangtsekiang.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Han-Fluss entspringt im Südwesten der chinesischen Provinz Shaanxi und durchfließt die Provinz Hubei in nordwestlich-südöstlicher Richtung bis er in der Stadt Wuhan linksseitig in den Jangtse mündet. Der Han bildet die Grenze zwischen den beiden Stadtteilen Hankou und Hanyang.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da Liu Bang, der Begründer der Han-Dynastie seinen Herrschaftsbereich ursprünglich im Bereich des Han-Flusses hatte, benannte er seine Dynastie danach. Auch die Selbstbezeichnung der Chinesen als Han-Volk, sowie der chinesischen Sprache als Han-Sprache (Hàn​yǔ) und der Schriftzeichen als Han-Zeichen (Hànzì) gehen über die Dynastie letztlich auf den Namen dieses Flusses zurück.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]