Handball-Bundesliga 2003/04

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2003/04 der Handball-Bundesliga war die 27. in ihrer Geschichte. 18 Mannschaften spielten um die deutsche Meisterschaft.


Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
1. SG Flensburg-Handewitt (P) 34 28 2 4 1126:908 +218 58:10
2. THW Kiel 34 27 2 5 1105:903 +202 56:12
3. TBV Lemgo (M) 34 25 2 7 1097:940 +157 52:16
4. SC Magdeburg 34 24 3 7 1039:918 +121 51:17
5. HSV Hamburg 34 24 1 9 951:876 +75 49:19
6. VfL Gummersbach 34 21 2 11 965:904 +61 44:24
7. TuSEM Essen 34 18 6 10 922:875 +47 42:26
8. TV Großwallstadt 34 13 7 14 837:885 -48 33:35
9. SG Wallau/Massenheim 34 14 4 16 1021:1033 -12 32:36
10. HSG Nordhorn 34 12 3 19 999:1024 -25 27:41
11. Wilhelmshavener HV 34 10 6 18 906:942 -36 26:42
12. HSG Wetzlar 34 10 5 19 870:945 -75 25:43
13. TSV GWD Minden 34 10 3 21 897:1016 -119 23:45
14. Frisch Auf Göppingen 34 9 2 23 890:954 -64 20:48
15. VfL Pfullingen 34 7 6 21 890:989 -99 20:48
16. SG Kronau/Östringen (A) 34 8 2 24 906:1015 -109 18:50
17. ThSV Eisenach 34 7 4 23 857:990 -133 18:50
18. Stralsunder HV (A) 34 8 2 24 784:945 -161 18:50

Entscheidungen[Bearbeiten]

Absteiger: ThSV Eisenach, Stralsunder HV und SG Kronau/Östringen
Aufsteiger: TuS Nettelstedt-Lübbecke, HSG Düsseldorf und Post Schwerin
DHB-Pokal-Sieger:SG Flensburg-Handewitt

Die Meistermannschaft[Bearbeiten]

1. SG Flensburg-Handewitt
SG Flensburg-Handewitt.svg

Siehe auch[Bearbeiten]