Handball-Europameisterschaft 2018/Qualifikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Seite beschreibt die Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2018 der Männer, die in Kroatien stattfinden wird.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Europameisterschaft 2018 werden 16 Nationalmannschaften teilnehmen. Von den 38 gemeldeten Mannschaften ist der Gastgeber Kroatien direkt qualifiziert. Die weiteren 37 Nationen müssen sich in für das Turnier qualifizieren.

Entsprechend der Rangliste 2014/15 der EHF-Männer-Nationalmannschaften wurde eine Liste gebildet. Von dieser mussten die letztplatzierten neun Mannschaften zunächst in der 1. Phase der Qualifikation in drei Dreiergruppen antreten. Die Gruppensieger müssen gegen die drei am schlechtesten platzierten Mannschaften aus der 2. Qualifikationsrunde für die EHF EURO 2016 in Play-Off-Spielen antreten. Die besten 25 Mannschaften sind unmittelbar für die 2. Qualifikationsrunde gesetzt. Daraus ergeben sich sieben Gruppen zu jeweils vier Teams, die im Meisterschaftssystem mit Hin- und Rückspiel gegeneinander antreten. Die jeweiligen Gruppensieger und Gruppenzweiten sowie der beste Gruppendritte sind für die Endrunde der Europameisterschaft 2016 qualifiziert.

1. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieltermin Heimteam Auswärtsteam Ergebnis Spielbericht
30.10.2014 Griechenland Republik Zypern 27:25 Spielbericht
02.11.2014 Republik Zypern Griechenland 17:23 Spielbericht
29.04.2015 Republik Zypern Belgien 17:26 Spielbericht
02.05.2015 Belgien Zypern 30:20 Spielbericht
10.06.2015 Belgien Griechenland 30:25 Spielbericht
14.06.2015 Griechenland Belgien 29:25 Spielbericht
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. BelgienBelgien Belgien 04 03 00 01 0111:9100 +20 6
02. GriechenlandGriechenland Griechenland 04 03 00 01 0104:9700  +7 6
03. Zypern RepublikZypern Zypern 04 00 00 04 0079:1060 −27 0

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieltermin Heimteam Auswärtsteam Ergebnis Spielbericht
29.10.2014 Estland Georgien 28:26 Spielbericht
02.11.2014 Georgien Estland 29:27 Spielbericht
30.04.2015 Georgien Luxemburg 17:16 Spielbericht
03.05.2015 Luxemburg Georgien 29:20 Spielbericht
10.06.2015 Luxemburg Estland 26:31 Spielbericht
13.06.2015 Estland Luxemburg 26:29 Spielbericht
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. LuxemburgLuxemburg Luxemburg 04 02 00 02 0100:9400  +6 4
02. EstlandEstland Estland 04 02 00 02 0112:1100  +2 4
03. GeorgienGeorgien Georgien 04 02 00 02 0092:1000  −8 4

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieltermin Heimteam Auswärtsteam Ergebnis Spielbericht
29.10.2014 Rumänien Kosovo 36:24 Spielbericht
01.11.2014 Kosovo Rumänien 16:30 Spielbericht
29.04.2015 Kosovo Italien 22:29 Spielbericht
03.05.2015 Italien Kosovo 35:26 Spielbericht
10.06.2015 Italien Rumänien 22:28 Spielbericht
14.06.2015 Rumänien Italien 44:25 Spielbericht
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. RumänienRumänien Rumänien 04 04 00 00 0138:8700 +51 8
02. ItalienItalien Italien 04 02 00 02 0111:1200  −9 4
03. KosovoKosovo Kosovo 04 00 00 04 0088:1300 −42 0

Play-off-Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger der Qualifikationsgruppen: LuxemburgLuxemburg Luxemburg, RumänienRumänien Rumänien, BelgienBelgien Belgien

Drei am schlechtesten platzierten Mannschaften der 2. Qualfifikationrunde für die EURO 2016: FinnlandFinnland Finnland, IsraelIsrael Israel, TurkeiTürkei Türkei

Die Auslosung war am 23. Juni 2015 in Wien.[1]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Luxemburg  LuxemburgLuxemburg 52:55 FinnlandFinnland Finnland 23:28 29:27
Israel  IsraelIsrael 48:62 RumänienRumänien Rumänien 27:30 21:32
Türkei  TurkeiTürkei 50:66 BelgienBelgien Belgien 28:37 22:29

2. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung fand am 14. April 2016 in Dubrovnik statt.

Die teilnehmenden Mannschaften wurden entsprechend ihrem Abschneiden bei der Europameisterschaft 2016, der dazugehörigen Qualifikation sowie der ersten Qualifikationsrunde in vier Lostöpfe aufgeteilt.[2]

Gruppen-
platz 1
DeutschlandDeutschland Deutschland FrankreichFrankreich Frankreich SpanienSpanien Spanien DanemarkDänemark Dänemark PolenPolen Polen SchwedenSchweden Schweden IslandIsland Island
Gruppen-
platz 2
MazedonienMazedonien Mazedonien RusslandRussland Russland NorwegenNorwegen Norwegen UngarnUngarn Ungarn SlowenienSlowenien Slowenien WeissrusslandWeißrussland Weißrussland OsterreichÖsterreich Österreich
Gruppen-
platz 3
SerbienSerbien Serbien TschechienTschechien Tschechien MontenegroMontenegro Montenegro Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina NiederlandeNiederlande Niederlande PortugalPortugal Portugal LitauenLitauen Litauen
Gruppen-
platz 4
SlowakeiSlowakei Slowakei LettlandLettland Lettland UkraineUkraine Ukraine SchweizSchweiz Schweiz BelgienBelgien Belgien FinnlandFinnland Finnland RumänienRumänien Rumänien

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. DanemarkDänemark Dänemark 06 05 01 00 0194:1350 +59 0011:1000
02. UngarnUngarn Ungarn 06 04 01 01 0174:1560 +18 0009:3000
03. NiederlandeNiederlande Niederlande 06 02 00 04 0155:1790 −24 0004:8000
04. LettlandLettland Lettland 06 00 00 06 0129:1820 −53 0000:1200

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 06 03 02 01 0177:1520 +25 0008:4000
02. SerbienSerbien Serbien 06 03 02 01 0175:1730  +2 0008:4000
03. RumänienRumänien Rumänien 06 02 00 04 0151:1600  −9 0004:8000
04. PolenPolen Polen 06 01 02 03 0171:1890 −18 0004:8000

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. SpanienSpanien Spanien 06 06 00 00 0202:1400 +62 0012:0000
02. OsterreichÖsterreich Österreich 06 03 00 03 0176:1860 −10 0006:6000
03. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 06 02 00 04 0160:1620  −2 0004:8000
04. FinnlandFinnland Finnland 06 01 00 05 0154:2140 −60 0002:1000

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. MazedonienMazedonien Mazedonien 06 03 01 02 0174:1580 +16 0007:5000
02. TschechienTschechien Tschechien 06 03 00 03 0161:1610  ±0 0006:6000
03. IslandIsland Island 06 03 00 03 0163:1630  ±0 0006:6000
04. UkraineUkraine Ukraine 06 02 01 03 0152:1680 −16 0005:7000

Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. DeutschlandDeutschland Deutschland 06 06 00 00 0173:1370 +36 0012:0000
02. SlowenienSlowenien Slowenien 06 03 01 02 0162:1480 +14 0007:5000
03. PortugalPortugal Portugal 06 02 01 03 0148:1650 −17 0005:7000
04. SchweizSchweiz Schweiz 06 00 00 06 0138:1710 −33 0000:1200

Gruppe 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. SchwedenSchweden Schweden 06 05 00 01 0166:1250 +41 0010:2000
02. MontenegroMontenegro Montenegro 06 02 03 01 0158:1680 −10 0007:5000
03. RusslandRussland Russland 06 01 03 02 0149:1600 −11 0005:7000
04. SlowakeiSlowakei Slowakei 06 00 02 04 0146:1660 −20 0002:1000

Gruppe 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. FrankreichFrankreich Frankreich 06 05 00 01 0191:1690 +22 0010:2000
02. NorwegenNorwegen Norwegen 06 04 00 02 0196:1630 +33 0008:4000
03. LitauenLitauen Litauen 06 03 00 03 0163:1790 −16 0006:6000
04. BelgienBelgien Belgien 06 00 00 06 0175:2140 −39 0000:1200

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Draw for EHF EURO 2018 play-offs takes place on 23 June. EHF, 23. Juni 2015, abgerufen am 1. Februar 2016 (englisch).
  2. Europameister Deutschland in Topf 1 für Qualifikation zur EM 2018 - Auslosung am 14. April. DHB, 5. April 2016, abgerufen am 5. April 2016.