Handball-Oberliga (Deutschland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Handball-Oberliga

Aktuelle Saison 2016/17
Sportart Handball
Abkürzung OL
Verband Dachverband:
Deutscher Handballbund
Landesverbände:
Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Baden, Bayern, Sachsen, Südbaden, Württemberg, Hessen, Pfalz, Rheinhessen, Rheinland, Saar, Thüringen, Mittelrhein, Niederrhein, Westfalen
Mannschaften 320 (in 23 Ligen)
Land/Länder DeutschlandDeutschland Deutschland
Qualifikation zu 3. Liga (III)
3. Liga (III)
↓ je nach Oberligabereich verschieden

Die Handball-Oberliga (OL) ist unterhalb der Bundesliga, der 2. Bundesliga und der 3. Liga regulär die vierthöchste Spielklasse im deutschen Handball und die höchste Spielklasse der Landesverbände für Männer und Frauen. Die Mehrzahl der Oberligen wird von mehreren Landesverbänden gemeinsam betrieben, die Oberligen Nordsee und Niedersachsen sind zudem organisatorisch verknüpft (gemeinsame Terminplanung, gleiche Durchführungsordnung). Die Oberligagebiete von Bayern und Hessen sind nicht exakt identisch mit dem Verbandsgebiet (Mannschaften aus dem hessischen Bezirk Odenwald/Spessart sind teilweise dem bayerischen Oberligagebiet zugeordnet). Somit ist der HV Westfalen der einzige Landesverband, dessen Oberliga genau deckungsgleich mit seinem Verbandsgebiet ist.

Benennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2010 bis 2016 war die Bezeichnung Oberliga für diese Spielklassenstufe in der Spielordnung des Deutschen Handballbundes festgelegt (§ 38). Seit der Saison 2016/17 obliegt die Benennung den Landesverbänden. Die Verbände Niederrhein und Mittelrhein bezeichnen ihre mit dieser Saison eingeführte gemeinsame vierte Liga als Regionalliga, die Bezeichnung Oberliga wird in den beiden Verbänden stattdessen für die nächsttiefere, also fünfthöchste Spielklasse verwendet. Damit ist die Bezeichnung Oberliga nicht mehr analog zur Einordnung als vierthöchste Spielklasse. Der Begriff Regionalliga wird zudem erstmals für eine vierthöchste Spielklasse verwendet. Zuvor waren bundesweit die zweithöchste (1969–1981) und dritthöchste (1981–2010) Liga zeitweilig so bezeichnet worden.

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jeweiligen Meister werden im zweirundigen Ligasystem, bei dem alle Mannschaften in den jeweiligen Staffeln und Altersklassen in Hin- und Rückspielen gegeneinander antreten, ermittelt. Die Meister sowie der Vizemeister der Oberliga Baden-Württemberg sowie sämtliche übrigen Oberligameister steigen regulär in die 3. Liga auf. Je nach Unterbau steigen in der Regel zwei bis vier Mannschaften aus den Oberligen ab. Ab der Saison 2016/17 befinden sich 22 Ligen in insgesamt 27 Staffeln unterhalb der Oberliga (eine Liga je Landesverband, davon Westfalen, Bayern, Württemberg mit je 2, Hessen mit 3 Staffeln), die jeweils unterschiedlich bezeichnet werden.

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oberliga wird derzeit in zwölf Bereichen mit elf Ligen ausgetragen (Frauen bis 2016/17 zwölf, dann wird auch hier die Regionalliga Nordrhein errichtet, s. o.). Die Bereiche 10 (Baden/Südbaden) und 11 (Württemberg) betreiben eine gemeinsame Baden-Württemberg-Oberliga (BWOL), aus der zwei Mannschaften in die 3. Liga aufsteigen:

Liga Alternativ-/Eigenbezeichnung Kürzel Landesverband/Landesverbände Bundesland/Bundesländer Anzahl der Vereine
M F
Oberliga Baden-Württemberg[1] Baden-Württemberg-Oberliga BWOL Badischer Handball-Verband (BHV)
Südbadischer Handballverband (SHV)
Handballverband Württemberg (HVW)
Baden-Württemberg 16 14
Oberliga Bayern[2] Bayernliga OLBY / BYL Bayrischer Handball-Verband (BHV) Bayern 14 14
Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein[3] - OL HHSH / OLHS Hamburger Handball-Verband (HHV)
Handballverband Schleswig-Holstein (HVSH)
Hamburg
Schleswig-Holstein
14 14
Oberliga Hessen[4] - OLHE Hessischer Handballverband (HHV) Hessen 14 12
Oberliga Mitteldeutschland[5] Mitteldeutsche Oberliga MDOL Handball-Verband Sachsen (HVS)
Handball-Verband Sachsen-Anhalt (HVSA)
Thüringer Handball-Verband (THV)
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
14 12
Oberliga Niedersachsen[6] - OLNS Handballverband Niedersachsen (HVN) Niedersachsen 16 14
Regionalliga Nordrhein[7] - RLNR Handball-Verband Niederrhein (HVN) und Handball-Verband Mittelrhein (HVM) Nordrhein-Westfalen 14 -
Oberliga Nordsee[8] Nordseeliga OLNO Bremer Handballverband (BHV)
Handballverband Niedersachsen (HVN)
Bremen
Niedersachsen
14 14
Oberliga Ostsee-Spree[9] Ostsee-Spree-Oberliga OLOS Handball-Verband Berlin (HVB)
Handball-Verband Brandenburg (HVB)
Handballverband Mecklenburg-Vorpommern (HVMV)
Berlin
Brandenburg
Mecklenburg-Vorpommern
14 12
Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar[10] RPS-Liga OLRPS Handballverband Rheinhessen (HVR)
Handballverband Rheinland (HVRL)
Pfälzer Handball-Verband (PfHV)
Handball-Verband Saar (HVS)
Rheinland-Pfalz
Saarland
16 14
Oberliga Westfalen[11] - OLWF Handball-Verband Westfalen (HVW) Nordrhein-Westfalen 14 14
Stand: Saison 2016/17 Gesamt: 160 160

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.hvw-online.org/index.php?id=48
  2. http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/leaguePage?championship=BHV+2012%2F13
  3. http://www.sis-handball.de/web/Spielplan/?view=Spielplan&Liga=001513502000000000000000000000000000000
  4. http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/ergebnisse___tabellen508.jsp?set=newliga&spielbetrieb=hand_oberliga_m&rubrik=508&saison=2012/2013&spieltag=aktuell&spezial=Saison
  5. http://www.mhv-handball.de/
  6. http://www.hvn-online.com/spielbetrieb/saison-20122013/meisterschaft.html
  7. https://www.sis-handball.de/default.aspx?view=AktuelleSeite&Liga=001518505504000000000000000000000002000
  8. http://www.hvn-online.com/spielbetrieb/saison-20122013/meisterschaft.html
  9. http://hvmv.de/nu-liga/ergebnisse/
  10. http://www.sis-handball.de/web/Spielplan/default.aspx?view=Spielplan&Liga=001513504507000000000000000000000000000
  11. http://sis-handball.de/web/Spielplan/default.aspx?view=Spielplan&Liga=001513505501000000000000000000000000000