Handelshochschule Helsinki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Handelshochschule Helsinki
Logo
Gründung 1911
Trägerschaft staatlich
Ort Helsinki, Finnland
Kanzler Matti Lehti
Studenten ca. 4.000
Mitarbeiter ca. 500
Website http://econ.aalto.fi
Helsinki School of Economics.jpg
Chydenia, Nebengebäude der School of Economics

Die Handelshochschule Helsinki (finnisch: Helsingin kauppakorkeakoulu HKKK; schwedisch: Helsingfors handelshögskola; englisch: Helsinki School of Economics) – kurz HSE – ist eine staatliche Wirtschaftshochschule in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Sie beherbergt über 4.000 Studenten und rund 500 wissenschaftliche Angestellten. Sie ist auch unter den Namen Aalto University School of Economics und Aalto University School of Business bekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Handelshochschule Helsinki wurde am 16. Januar 1911 unter dem Namen Handelshochschule (finnisch: kauppakorkeakoulu) gegründet. Im ersten Jahr waren 117 Studenten eingeschrieben.[1]

Ein Doktorprogramm wurde 1931 eingerichtet, doch der erste Doktortitel wurde erst 6 Jahre später, am 27. Oktober 1937 verliehen.[1]

Erst 1974 wurde der bis dahin gültige Name Handelshochschule in Handelshochschule Helsinki geändert. Der Umbenennung ging eine engagierte Debatte der Nationalisierung voraus: Gegner befürchteten einen Verlust der Autonomie und der traditionellen Bindung in die Wirtschaftswelt. Deswegen wurde ein Teil des Hochschul-Eigentums auf die Stiftung der Handelshochschule Helsinki übertragen.[1]

Zum 1. Januar 2010 wurde sie mit der Technischen Universität Helsinki und der Hochschule für Kunst und Design Helsinki zur neuen Aalto-Universität zusammengeschlossen. Gleichzeitig wurde die Handelshochschule Helsinki umbenannt in Aalto University School of Economics. Zum 1. August 2012 benannte sie sich in Aalto University School of Business um.[1]

Organisation[Bearbeiten]

Die Aalto University School of Business gliedert sich heute in fünf Fakultäten. Dekan der Hochschule ist Ingmar Björkman.

Neben dem Standort in Helsinki bietet die HSE auch einen Bachelor-Studiengang auf dem Schwestercampus im 250 km nordöstlich gelegenen Mikkeli an. Dort werden Veranstaltungen im dreiwöchentlichen Turnus angeboten und von Professoren aus der ganzen Welt betreut.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Helsinki School of Economics. 17. Dezember 2013, abgerufen am 19. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aalto University School of Economics – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

60.17194444444424.922777777778Koordinaten: 60° 10′ 19″ N, 24° 55′ 22″ O