Hanford Reach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hanford Reach
(Columbia River)
Ein Abschnitt der Hanford Reach

Ein Abschnitt der Hanford Reach

Daten
Lage Washington, USA
Flusssystem Columbia River
Abfluss über Columbia River → Pazifik
Quelle nahe Desert Aire Basis des Priest Rapids Dam
46° 38′ 35″ N, 119° 54′ 39″ W
Quellhöhe 135 m
Mündung nahe Richland Lake WallulaKoordinaten: 46° 16′ 46″ N, 119° 16′ 3″ W
46° 16′ 46″ N, 119° 16′ 3″ W
Mündungshöhe 104 m
Höhenunterschied 31 m
Sohlgefälle 0,43 ‰
Länge 72 km
Einzugsgebiet 248.639 km²
Abfluss am Pegel unterhalb des Priest Rapids Dam NNQ
MNQ
MHQ
566 m³/s
3353 m³/s
15.501 m³/s

Die Hanford Reach ist ein etwa 51 mi (82 km) langer frei fließender Abschnitt des Columbia River im Osten des US-Bundesstaates Washington. Sie ist nach der großen, nordwärts gerichteten Flussschleife des sonst südwärts fließenden Flusses benannt.

Die Hanford Reach ist der einzige Abschnitt des Columbia in den Vereinigten Staaten, der weder tidenbeeinflusst noch Teil eines Stausees ist, abgesehen von einem kurzen Abschnitt zwischen der Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten und dem oberen Ende des Franklin D. Roosevelt Lake, dem Stausee des Grand Coulee Dam. Ein Großteil der Hanford Reach fließt durch die Hanford Site, eine während des Zweiten Weltkriegs gebauten Produktionsstätte von spaltbarem Material. Sie ist auch der Ort des Hanford Reach National Monument, das aus dem ursprünglichen Schutzgebiet der Hanford Site geschaffen wurde. Oberhalb der Hanford Reach liegt der Priest Rapids Dam und unterhalb der McNary Dam, welcher gleichzeitig den letzten Abschnitt des Snake River staut, des größten Nebenflusses des Columbia.

Die Hanford Reach schließt auch die noch existierenden Stromschnellen der Coyote Rapids ein[1][2] und bietet über vierzig Fischarten Lebensraum einschließlich einer bedeutenden Population des im Herbst laichenden Königslachses.[3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Earth-3D.com: Coyote Rapids - Washington, United States. Earth-3D.com. Abgerufen am 23. Juli 2016.
  2. Hanford Reach National Monument, Upper Columbia, 2008. Archiviert vom Original am 11. Juli 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.columbiakayakadventures.com Abgerufen am 23. Juli 2016.
  3. U.S. Fish & Wildlife Service: Hanford Reach Wildlife & Habitat. U.S. Fish and Wildlife Service. Abgerufen am 23. Juli 2016.
  4. Nicholas K. Geranios: Record number of salmon return to Hanford Reach. In: The Seattle Times, 11. November 2015. 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Category:Hanford Reach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien