Hangikjöt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 1. August 2016 um 02:59 Uhr durch Poecilotheria36 (Diskussion | Beiträge) (Grammatik). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traditionelle isländische Speisen - Lammkopf als Hangikjöt unten auf dem linken Teller

Hangikjöt (gesprochen etwa Haun-gi-kjöt) ist geräuchertes isländisches Lammfleisch. Wörtlich übersetzt bedeutet es Hängefleisch, weil es lange im Eldhús, dem Küchenhaus, hängt. In alten Zeiten war es ein Festtags- oder Weihnachtsessen. So holt sich auch „Ketkrókur“, einer der isländischen Weihnachtsgesellen, seinen Teil.

Anders als einige andere traditionelle isländische Speisen ist Hangikjöt zum Beispiel auf Flatbrauð auch für viele Nicht-Isländer eine leckere Mahlzeit.

Weblinks

Commons: Isländische Küche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien