Hanno Rauterberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hanno Rauterberg (l) interviewt Frank Stella (2012)

Hanno Rauterberg (* 1967 in Celle) ist ein deutscher Journalist, Kunst- und Architekturkritiker sowie Autor.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rauterberg wurde 1995 an der Universität Hamburg im Fach Kunstgeschichte zum Thema der Konkurrenzreliefs Lorenzo Ghibertis und Filippo Brunelleschis promoviert und absolvierte die Henri-Nannen-Schule. Anschließend arbeitete er für den Spiegel-Verlag, bis er Redakteur im Feuilleton der Wochenzeitung Die Zeit wurde. Seit 2014 ist er stellvertretender Ressortleiter des Feuilletons. Er ist Mitglied in der Freien Akademie der Künste Hamburg.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buchveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 18. Januar 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.visitpalladio.com
  2. Bernd Wilken – adminion: Reporter-Forum: Neuer Journalismus. Abgerufen am 13. Dezember 2017.
  3. Hanno Rauterberg: Der Tanz der Tugendwächter. In: www.reporter-forum.de. Reporter-Forum e.V., 12. Dezember 2017, abgerufen am 13. Dezember 2017.
  4. Rezension (Deutschlandfunk Kultur)