Hannover Rück

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hannover Rück
HannoverRe.svg
Rechtsform Europäische Gesellschaft
ISIN DE0008402215
Gründung 1966
Sitz Hannover

Leitung

Mitarbeiter 2.534 (31. Dezember 2014)[1]
Umsatz 14.362 Mio. EUR (Bruttoprämien, 2014)[1]
Gewinn 985,6 Mio. EUR (2014)[1]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Gewinn
Bilanzsumme 60.457,6 Mio. EUR (31. Dezember 2014)[1]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Bilanzsumme
Branche Rückversicherungen
Website www.hannover-rueck.de

Die Hannover Rück SE ist eine börsennotierte Rückversicherungsgesellschaft mit Hauptsitz in Hannover und gehört mehrheitlich zum Talanx-Konzern. Sie hat ihren Ursprung in der 1966 gegründeten Aktiengesellschaft für Transport- und Rückversicherung (ATR) und gehört heute zu den drei größten Rückversicherern weltweit.

Hintergrund[Bearbeiten]

Firmensitz Hannover

Die Hannover Rück ist mit einem Prämienvolumen von 14,4 Mrd. EUR eine der führenden Rückversicherungsgruppen der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und verfügt über ein Netzwerk von Tochter- und Beteiligungsgesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen auf allen fünf Kontinenten mit circa 2.500 Mitarbeitern. Das Deutschland-Geschäft der Gruppe wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben.

Die für die Versicherungswirtschaft wichtigen Rating-Agenturen haben sowohl Hannover Rück als auch E+S Rück sehr gute Finanzkraftbewertungen zuerkannt (Standard & Poor's AA- „Very Strong“, A.M. Best A+ „Superior“).[2]

Die Hannover Rück wurde 1966 als „Aktiengesellschaft für Transport- und Rückversicherung“ gegründet. Seit diesem Zeitpunkt ist die gebuchte Bruttoprämie von 0,05 Mio. Euro auf 14,4 Milliarden Euro im Jahre 2014 angewachsen.

Mehrheitsaktionär ist seit Februar 2006 der HDI Haftpflichtverband der Deutschen Industrie, der über die Talanx AG 50,2 % der Hannover-Rück-Aktien hält.[3] Die restlichen 49,8 % befinden sich im Streubesitz und verteilen sich auf institutionelle Investoren (41,5 %) und Privatanleger (8,3 %). Vom 23. März 2009 bis zum 18. September 2009 wurde das Unternehmen im DAX gelistet. Nach diesem Zeitraum ist die Aktie wieder im MDAX notiert.[4] Daneben ist Hannover Rück auch im niedersächsischen Aktienindex NISAX20 notiert.

Kennzahlen des Hannover-Rück-Konzerns im Mehrjahresvergleich:[5]

Größe 2010 2011 2012 2013 2014
Gebuchte Bruttoprämien in Mio. € 11.428,7 12.069 13.774 13.963 14.361,8
Verdiente Nettoprämien in Mio. € 10.047,0 10.751 12.279 12.226,7 12.423,1
Versicherungstechnisches Ergebnis in Mio. € -185,1 -535,8 -84,3 −83,0 -23,6
Konzernüberschuss in Mio. € 748,9 606,0 858,3 895,5 985,6
Bilanzsumme in Mio. € 46.725,3 49.867,0 54.811,7 53.915,5 60.457,6
Aktienkurs zum Jahresende in € 40,14 38,32 58,96 62,38 74,97
Marktkapitalisierung zum Jahresende in Mio. € 4.840,8 4.621,9 7.110,4 7.522,8 9.041,2

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. a b c d Geschäftsbericht 14. Hannover Rück, abgerufen am 10. März 2015 (PDF; 5,2 MB).
  2. Über Hannover Rück. Abgerufen am 10. März 2015.
  3. Zahlen und Fakten. Abgerufen am 10. März 2015.
  4. Christian Kirchner: DAX-Neulinge profitieren kaum. FTD, 5. März 2009, archiviert vom Original am 6. November 2012, abgerufen am 23. März 2013 (Hannover Rück und Fresenius im Dax).
  5. Kennzahlen Hannover Rück 2010–2014. Abgerufen am 10. März 2015.

52.3929.8038Koordinaten: 52° 23′ 31,2″ N, 9° 48′ 13,7″ O