Hanns Ludwig Katz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Selbstporträt mit Zigarette

Hanns Ludwig Katz (geboren 24. Juli 1892 in Karlsruhe; gestorben 17. November 1940 in Johannesburg) war ein deutscher expressionistischer Maler und Grafiker jüdischer Abstammung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur kam er für einen kurzen Aufenthalt nach Paris ins Atelier von Henri Matisse.

Von 1913 bis 1918 studierte Katz Malerei, Kunstgeschichte und Architektur in Karlsruhe, Heidelberg und München. Seine Werke zeigen den Einfluss von Max Beckmann und der Neuen Sachlichkeit. Er wurde vom Kunstkritiker Max Osborn unterstützt. Katz wurde 1920 Mitglied der Künstlergruppe Ghat.

Katz heiratete die Pianistin Franziska Ehrenreich und zog 1920 nach Frankfurt am Main. Der Architekt Otto Fucker entwarf und errichtete 1927 für Hanns Ludwig Katz und seine Frau ein Wohn- und Atelierhaus in Frankfurt-Eschersheim, in dem Frau Katz damals öffentliche Hauskonzerte veranstaltete[1][2]

Nach 1933 war Katz im Jüdischen Kulturbund Frankfurt aktiv. 1935, ein Jahr nach dem vorzeitigen Tod seiner Frau, plante er die Errichtung einer jüdischen Siedlung in Jugoslawien.

1936 heiratete Katz Ruth Wolf und ist mit ihr nach Südafrika ausgewandert. Seine Werke wurden 1937 in seiner ehemaligen Heimat als Entartete Kunst öffentlich angeprangert.

Die Südafrikanische Nationalgalerie besitzt Werke von Katz.[3] Vom 24. November 1993 bis zum 27. Februar 1994 präsentierte die Galerie eine Werkschau mit seinen Arbeiten. Die Ausstellung wurde mit Unterstützung der deutschen Bundesregierung und der Lufthansa durchgeführt.[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helga Krohn, Karl-Ludwig Hofmann (Red.): Hanns Ludwig Katz 1892-1940. [herausgegeben vom Jüdischen Museum im Auftrag des Magistrats der Stadt Frankfurt am Main] Wienand Verlag, Köln 1992, ISBN 3879092923
  • Hayden Proud, Wilhelm Snyman (Hrsg.): Hanns Ludwig Katz. South African National Gallery, Cape Town 1994, ISBN 1-874817-11-1
  • Ch. Präger: Katz, Hanns L.. In: Allgemeines Künstlerlexikon. Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker (AKL). Band 79, de Gruyter, Berlin 2013, ISBN 978-3-11-023184-7, S. 419 f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hanns Ludwig Katz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hauskonzerte
  2. FAZ
  3. Rebecca Faye Rosenberg: The Jewish Traveler: Cape Town. In: Hadassah magazine, Januar 2007. online auf www.hadassahmagazine.org, abgerufen am 8. Mai 2016
  4. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: bibliografischer Nachweis zum Ausstellungskatalog.