Hans-Jörg Assmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans-Jörg Assmann (* 1943 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Assmann absolvierte von 1965 bis 1968 seine schauspielerische Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg. Er spielte unter anderem Theater an den Städtischen Bühnen Frankfurt (1968–1972 und 1980–1991), am Staatstheater Stuttgart (1972–1976 und 1991–2002), am Theater Basel (1976–1980) und am Schauspiel Essen (1991–2002).[1] Seit Anfang der 1990er Jahre ist Assmann vermehrt in Kino- und insbesondere Fernsehproduktionen zu sehen. 1993 wirkte er in Steven Spielbergs mehrfach Oscar-ausgezeichnetem Spielfilm Schindlers Liste mit. Für Dieter Wedel stand er in den erfolgreichen Fernsehfilmen Der große Bellheim, Der Schattenmann und für Gier vor der Kamera. Assmann spielte bereits mehrfach im Tatort und Fernsehserien wie Ein Fall für zwei, Siska und Der Alte mit und ist darüber hinaus auch ein bekanntes Gesicht in vielen anderen Serien und Fernsehfilmen.

Assmann lebt in Worpswede.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tatort (Fernsehreihe)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. agentur-regine-schmitz.de (Memento vom 1. November 2010 im Internet Archive)
  2. Vita Hans-Jörg Assmann, abgerufen am 18. Mai 2012