Hans-Jürgen Ferdinand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yogi Ferdinand
Hans-Jürgen Ferdinand.jpg
Hans-Jürgen Ferdinand
Personalia
Name Hans-Jürgen Ferdinand
Geburtstag 21. August 1943
Geburtsort DernbachDeutschland
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
SV Hillscheid
Spfr. Höhr-Grenzhausen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1963–1964 SpVgg Bendorf 32 (38)
1964–1966 TuS Neuendorf 47 (45)
1966–1968 Alemannia Aachen 31 (19)
1968–1970 FC Chiasso 48 (36)
1970–1974 Alemannia Aachen 77 (41)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Hans-Jürgen „Yogi“ Ferdinand (* 21. August 1943 in Dernbach (Westerwald)) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Er spielte als Stürmer von 1966 bis 1974 in der Fußball-Bundesliga sowie der Regionalliga West für Alemannia Aachen, unterbrochen von einem zweijährigen Gastspiel (1968–1970) in der Schweiz beim FC Chiasso. In der Saison 1966/67 feierte Hans-Jürgen Ferdinand mit der Alemannia die Meisterschaft der Regionalliga und den Aufstieg in die erste Bundesliga. Der Offensivmann absolvierte 25 Bundesliga-Spiele in der Saison 1967/68 und schoss hierbei 14 Tore. Nach seiner Rückkehr aus der Schweiz erwies sich der Stürmer bei der Alemannia wieder als zuverlässiger Torjäger, in der Spielzeit 1970/71 kam er in 21 Einsätzen auf 15 Tore, in der Folgesaison waren es 17 Tore in 32 Spielen. Der angestrebte Wiederaufstieg in die Bundesliga misslang jedoch, mit Aachen landete er in der Abschlusstabelle jeweils auf den Plätzen sechs und vier. Bevor er bei der Alemannia war, spielte Ferdinand von 1964 bis 1966 für die TuS Neuendorf in der Regionalliga Südwest.

Von seiner Fußballerlaufbahn abgesehen ist Ferdinand Kaufmann und Immobilienmakler gewesen. Außerdem hat er seit 2002 mehrere Bücher zu aachener Lokalthemen, Geschichte und Glauben als Autor veröffentlicht.

Hans-Jürgen Ferdinand in Aachen mit seinem Buche Karl der Große: Visionär und Reformer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]