Hans Griem (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Griem (* 14. Februar 1902 in Hamburg; † 7. November 1955 in Duisburg) war ein deutscher Politiker der CDU.

Nach seiner Schul- und Lehrzeit war Griem seit 1928 als selbständiger Kaufmann tätig. 1945 wurde er Vorstandsmitglied des Lebensmitteleinzelhandelsverbandes in Hamburg. 1952 übernahm er den Vorsitz dieses Verbandes und wurde stellvertretender Vorsitzender des Gesamtverbandes des Hamburger Einzelhandels. Er trat 1946 der CDU bei. Vom 13. Oktober 1948 bis 1953 war Griem Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Dem Deutschen Bundestag gehörte er seit den Wahlen 1953 bis zu seinem Tode an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Griem, Hans. In: Martin Schumacher (Hrsg.): M.d.B. – Die Volksvertretung 1946–1972. – [Gaa bis Gymnich] (= KGParl Online-Publikationen). Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien e. V., Berlin 2006, ISBN 978-3-00-020703-7, S. 397–398, urn:nbn:de:101:1-2014070812574 (kgparl.de [PDF; 297 kB; abgerufen am 19. Juni 2017]).