Hans Hansen Palmus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Hansen Palmus (* 21. September 1901 in Sønderborg; † 24. Mai 1989 in Hamburg) war ein deutscher Lehrer und niederdeutscher Heimatdichter.

Hansen wuchs in Kiel und Cuxhaven auf, war nach einer Lehrerausbildung Hilfsarbeiter auf einem Fischkutter, Hafenarbeiter und Lohnbuchhalter bei der Kreiskasse, bevor er in Vadersdorf auf Fehmarn fast vierzig Jahre Lehrer an der einklassigen Volksschule war, unterbrochen lediglich durch ein Lehrverbot in der Nachkriegszeit wegen seiner Mitgliedschaft in der NSDAP.

Nach seiner Pensionierung wohnte Hans Hansen Palmus in Hamburg-Bergstedt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hallo, Nawer, hör mal to..!
  • Alldag hett bunte Flünken
  • Tiet blifft nich stahn
  • Besinnen
  • Blenkern Stünns

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]