Hans Helmut Dickow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Helmut Dickow (* 14. April 1927 in Dresden; † 18. Dezember 1989 in Stuttgart) war ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dickow absolvierte seine Schauspielausbildung am Dresdner Konservatorium sowie an der Hochschule für Musik und Theater in Dresden bei Erich Ponto und Paul Hoffmann. Sein Bühnendebüt gab er ebenfalls in Dresden. Weitere Stationen waren Köln, Zürich und Stuttgart. Ab 1972 arbeitete Dickow, der 1964 zum Staatsschauspieler ernannt wurde, fast ausschließlich für Fernsehproduktionen. Dabei trat er oft in den deutschen TV-Serien Tatort und SOKO 5113 auf. Er spielte zudem die Rolle des „Doc“ in der deutschen Fassung der Fraggles.[1] Dickow war auch ein vielbeschäftigter Hörspielsprecher. Er war in den unterschiedlichsten Genres in Haupt- und Nebenrollen zu hören. Auch in einem der berühmten Paul-Temple-Hörspiele wirkte er mit, nämlich in Paul Temple und der Fall Jonathan aus dem Jahre 1954.

Hans Helmut Dickow starb im Dezember 1989 mit 62 Jahren.[2] Er wurde auf dem Waldfriedhof Stuttgart in Degerloch zu Grabe getragen. Mittlerweile wurde das Grab aufgelassen.[3]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino
Fernsehen

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. muppet.wikia.com: Muppet-Wiki:: Hans Helmut Dickow
  2. spiegel.de: GESTORBEN: Hans-Helmut Dickow Artikel vom 25. Dezember 1989
  3. knerger.de: Das Grab von Hans Helmut Dickow