Hans Jochen Boecker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans Jochen Boecker (* 28. März 1928 in Bernkastel-Kues) ist ein deutscher evangelischer Theologe (Alttestamentler).

Boecker, Sohn des Wupperfelder Pfarrers Ernst Edmund Boecker (1893–1976) und dessen Ehefrau Martha Luise Kuhlen (1899–1984), studierte nach Abitur und Militärdienst Evangelische Theologie in Wuppertal, Tübingen, Göttingen und Bonn, wo er 1959 mit einer Arbeit zu Redeformen des israelitischen Rechtslebens zum Doctor theologiae promoviert wurde. 1959 wurde er Lektor für Hebräisch und Dozent für Altes Testament an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal. 1968 wurde er dort auf den Lehrstuhl für Altes Testament und Biblisches Hebräisch berufen. 1973 bekam er zudem einen Lehrauftrag für Altes Testament an der Bergischen Universität Wuppertal. 1984 wurde er zum Honorarprofessor der Universität Wuppertal ernannt.

Hans Jochen Boecker wurde 1993 emeritiert. Boecker war von 1993 bis 2005 Vorsitzender des Evangelischen Bibelwerks im Rheinland.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Beurteilung der Anfänge des Königtums in den deuteronomischen Abschnitten des 1. Samuelbuches. Ein Beitrag zum Problem des "Deuteronomistischen Geschichtswerks"; 1969
  • Redeformen des Rechtslebens im Alten Testament; 2. Aufl. 1970
  • Recht und Gesetz im Alten Testament und im Alten Orient; 2. Aufl. 1984
  • Klagelieder; (=Zürcher Bibelkommentare AT 21); 1985
  • 1. Mose 25,12 - 37, 1. Isaak und Jakob; (=Zürcher Bibelkommentare AT 1.3); 1992
  • Altes Testament; (unter Mitarbeit von H.-J. Hermisson, J.M. Schmidt, L. Schmidt), (=Neukirchener Arbeitsbuch); 5. Aufl. 1996
  • Wegweisung zum Leben. Recht und Gesetz im Alten Testament; 2000
  • Gott gedachte es gut zu machen. Theologische Überlegungen zum Alten Testament; (=Biblisch-Theologische Studien 54), 2003

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Mommer (Hrsg.): Gottes Recht als Lebensraum. Festschrift für Hans Jochen Boecker. Neukirchener, Neukirchen 1993, ISBN 3-7887-1457-3, (Zum 65. Geburtstag).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]