Hans Lipinsky-Gottersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Lipinsky-Gottersdorf (* 5. Februar 1920 in Leschnitz, Landkreis Groß Strehlitz, Provinz Oberschlesien; † 3. Oktober 1991 in Köln) war ein deutscher Schriftsteller.

Als Lipinskys Hauptwerk gilt der Roman Die Prosna-Preussen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wanderung im dunklen Wind, 1953
  • Alle Stimmen der Erde, 1955
  • Fremde Gräser, 1955
  • Deutsche Stimmen, 1956
  • Gesang des Abenteuers, 1956
  • Finsternis über den Wassern, 1957
  • Das Wort der Brüderlichkeit, 1958
  • Stern der Unglücklichen, 1958
  • Ende des Spiels, 1959
  • Alle stemmen der aarde, 1960
  • Onder bescherming van de ster, 1960
  • Wenn es Herbst wird, 1961
  • Der Strick und drei weitere Erzählungen, 1962
  • Hvězda nešt'astných, 1966
  • Tma nad vodami, 1964
  • Korla und der liebe Gott, 1968
  • Weihnachtsgeschichten, 1970
  • Die letzte Reise der Pamir, 1970
  • Vorweihnachtszeit, 1971
  • Der Witz der Preussen, 1975
  • Pferdehandel, 1975
  • Lachen, das nie verweht, 1976
  • Zugvögel, 1977
  • Geruch des Frühlings und andere Erzählungen, 1977
  • Der Sprosser schlug am Pratwa-Bach, 1984
  • Feindliche See, 1987

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]